Stammtisch

Die 99 Euro Novation Controller & die News der Woche

Dein Kommentar

  1. #20 Brain schrieb am 02.10.2013
    Ein nettes Zitat aus der Kraftwerk Pop-Art Doku war "..die Weißen haben den Rock'n'Roll und den Blues von den Schwarzen kopiert und nie etwas zurück gegeben. Dann kam Kraftwerk und Leute wie Afrika Bambaataa haben es rauf unter runter gespielt. Das war das Einzige Mal in der Musikgeschichte, dass etwas zurück gegeben wurde." ;)
  2. #19 Sueddoitscher schrieb am 20.09.2013
    Kompliment noch an Madeleine. Sie spricht ziemlich gut Englisch!

    Hört…hört @
    http://www.youtube.com/watch?v=dPV9ecLvha0#t=28

    Well done Madeleine. :)

  3. #18 Markus schrieb am 20.09.2013
    Kennt jemand die UVI Station?

    Also liebes Musotalk Team, das ist doch schon fast peinlich sowas nicht zu wissen oder sich zumindest vorher zu informieren.

    Kleiner Tipp, MOTU Machfive !
    Die UVI Station ist im Prinzip der Kontakt Player von Machfive.

    Zu Madeleine. Am Anfang etwas holprig, dann aber wurde sie warm. Ich fand es mal sehr erfrischend ein anderes, vor allem hübscheres, Gesicht auf Musotalk zu sehen. Auch wenn die Frisur wie "Guten Morgen" aussah.

  4. #17 Sueddoitscher schrieb am 20.09.2013
    Ahoi! Den Herrn Rolf Wöhrmann könnte ich mir gut bei KRAFTWERK vorstellen… hat was roboterhaftes! *Lach*

    Scherz beiseite, etwas Kritik darf sein:
    Für eine Sendung über Audio allgemein würde Ich mir eine bessere Audioqualität der Stimmen in den "Talks" wünschen. Mal sind sie zu leise, mal zu laut etc… Vor allem non-Eric's Stimme ist oft zu leise gegenüber den anderen. Verwendet ihr denn keine Kompressoren oder Limiter?

    Alles klar Jungs, des war's von mir.
    DANKE

  5. #16 Halfnelson schrieb am 18.09.2013
    alles in allem eine schöne folge mit sympathischen und kompetenten gästen. freue mich immer, wenn kai schwirzke dabei ist. schade, dass am ende so gehetzt wurde. hätte gerne mehr über den fairlight für kontakt erfahren.
  6. #15 Jan Schneider schrieb am 15.09.2013
    Zur Touch-Bedienung: stimme ich Andreas und Madeleine zu, insbesondere im Hinblick auf die Arbeitsgeschwindigkeit kommt die im Leben noch nicht an althergebrachte Konzepte (Hardware, Maus und Tastatur) ran.
    Die 4€ für GarageBand waren für mich rausgeschmissenes Geld...
    Ds führt mich dazu, dass ich (lite)-Versionen von iPad Apps mit in-App-Käufen eigentlich gar nicht so schlecht finde, da kann man wenigstens vorher testen, Ich glaube, jeder von uns ipad Benutzern hat doch schon diverse € für Apps ausgegeben, die sich hinterher als unbrauchbar herausstellten. Ich hatte mir mein ipad unter anderem auch im Hinblick auf musikmachen gekauft, bin aber mittlerweile um jedes Jahr froh, wo es noch konventionelle Computer mit konventioneller Software gibt...

    Zu 32bit: ich verstehe nicht ganz, warum 32bit-installer nicht auf 64Bit Systemen laufen sollen, zumindest bei mir unter Windows ist das gar kein Problem. Kann höchstens sein, das die installer nur auf WinXP abgestimmt sind und mit Win7 oder 8 Probleme machen, weil sie irgendwelche Schweinereien machen. Dann sind das einfach nur sch***-Installer...
    Ich arbeite weiterhin problemlos mit einer 32bit DAW unter 64Bit Windows, 64Bit brauchen doch wirklich nur Leute, die mit großen Samplelibraries arbeiten (und wieviel Prozent sind das wirklich?), für den Rest von uns bringt das nichts. Mmn ist das ganze 64Bit Thema zu 90% Hype...
  7. #14 Jens schrieb am 14.09.2013
    Warum hört denn das Video nach 40 minuten auf ?
  8. #13 Andy Prinz schrieb am 13.09.2013
    Hi!

    Ist trotzdem die beste Info-Sendung die ich am frühen morgen bei einer Tasse Kaffee genieße
    bevor im Studio die Geräte warm sind und munter werde.

    Ob für mich jedes mal etwas dabei ist oder nicht , ist nicht so tragisch, aber es gehört
    für mich schon zum Alltag dazu hier mal auf MUSO TALK zuerst mal anklicken was gibt's neues und die Abwechslung mit den bekannten Leuten die sich hier Zeit nehmen finde ich auch toll.

    Freu mich auf die nächsten Sendungen, macht weiter so frisch wie gehabt.



  9. #12 Marko schrieb am 13.09.2013
    MusoTalk mit Madeleine. oder sonst Jemanden ist KEIN MusoTalk.
    Non Eric, warum tust du deine alte Zuhörer und Zuschauer vergraulen???
    Oh Mann...die guten alten Zeiten... verschwinden.
  10. #11 Marius schrieb am 13.09.2013
    Ich hab mir mal dieses Video vom MFM 2 angeschaut. Das ganze als Delay ist ja mal absolut untertrieben. Das Teil geht für mich eher als Synthesizer durch, den man zum Delay Downsizen kann. Wenn Andreas sich das Plugin wirklich holt wäre ich sehr für ein Präsentation hier auf Musotalk!
  11. #10 Chris schrieb am 13.09.2013
    endlich spricht es einer aus ,iLok = nogo!!!!!! beim einstecken defekt und dann 50 Euro zahlen.
  12. #9 tim schrieb am 13.09.2013
    ... Ahhhh schön Verona - tolle Firma, hab den Synth und den 10Band EQ - macht schon Spass mit den Teilen ;-)
  13. #8 Mave schrieb am 13.09.2013
    @Kirk, das ist Non Eric ;-p
  14. #7 thomas schrieb am 13.09.2013
    Hi,
    interessante Sendung, vielen Dank!

    Eine DAW, die Parameter schon lange modulieren kann ist Reaper.
    http://www.cockos.com/reaper/

    Modulationsquellen: LFO, Link zu anderen Parametern, Audiosignal(!)
    Modulationsziele: Jeder Parameter in VST- oder JS- Effekten einer Spur.

    Ich nutze das z.B.
    - Um aus beliebigen EQ's dynamische EQ's zu machen (Cymbals auf der Overheadspur vom Drumset entschärfen)

    - Den Lautstärkezuwachs bei Sättigungseffekten zu kompensieren (um den Klang beurteilen zu können, ist ja sonst schwierig wenn es lauter wird)

    - Effektparameter in Subgruppenspuren gemeinsam von einem Master zu steuern

    Reaper ist sicher nichts für den Einsteiger und Gelegenheitsmusiker, aber sehr stabil und wenn man sich genügend Zeit für die Einarbeitung nimmt wirklich klasse.

    (Habe am Atari mit Steinbergs 24-Track angefangen und bin dann vom PC CubaseSX3 auf Reaper umgestiegen und mache seit dem definitiv "more music"...)

    Gruß,
    Thomas
  15. #6 Kirk Monteux schrieb am 13.09.2013
    Wo ist denn Non Eric?
  16. #5 El_lobo schrieb am 12.09.2013
    Zunächst mal gibt es neben der Jbridge für Windows auch eine JbridgeM für OSX...und zwar schon lange. Zum anderen benütze ich letztere regelmäßig und habe keinerlei Abstürze. Die ist sehr stabil und wurde auch hier schon empfohlen, etwa vom Studio One Guru.
    Der entscheidende Punkt dieser nun neuen Lösung, auf den nicht eingegangen wurde und weshalb dort wohl auch mit logic x geworben wird ist, dass die JBridge nur die Brücke für VSTs legt, gerade also nicht für AUs. Logic benützt aber ausschließlich AUs, weshalb die JBridgeM da alleine auch nichts auszurichten vermag.
    Hier sollen jetzt AUs gewrappt werden. Ist jedenfalls im Vergleich zur JBridge, die, ich sags nochmals, bei mir sehr stabil läuft, sauteuer.
    Außerdem kann man mithilfe des Plugins "Metaplugin" von DDMF auch VSTs unter logic pro laufen lassen, also auch über die JBridge gewrappte VSTs. Ich benütze diese Lösung unter logic und es läuft problemlos mit einer einzigen aber leider wenig erfreulichen Ausnahme: Wenn man samplegenaue Automation auch für Plugin-Parameter auswählt (preferences-->audio-->general), knackst diese schrecklich, ist also unbrauchbar. Es wird interessant sein, zu beobachten, ob diese Lösung das Problem behebt.
  17. #4 gentler schrieb am 12.09.2013
    Die MicroKorg-Sounds sind sehr gut :-)
  18. #3 Elias57 schrieb am 12.09.2013
    Also, Sendung war ok. Nein, gut, wenn Andreas oder Rolf etwas zu sagen haben ;)

    Melo : iLok = nogo!!!!!! Wer bitte schön baut so ein tolles Produkt, dass Pace mit seiner restriktiven (und teuren!) Politik unterstützt werden MUSS?

    G-Force baut mit viel Hingabe das M-Tron Pro und mit wirklich sehr guten Sounds! Seit einiger Zeit sogar in 64bit.

    Arp 2600 : Auch hier wieder G-Force. Aber ehrlich, der Sound ist ... Schrott, heute wie damals.

    32bit : Nein, nein, nein!!! 64bit Ist seit mindestens 5 Jahren mehr als im Gespräch. Und Firmen wie Native Instruments, die ein wirklich tolles Produkt mit der B4 auf den Markt gebracht haben, gehören abgestraft....
  19. #2 Brain schrieb am 12.09.2013
    Hier noch ergänzend der Link zum Microkorg Editor

    (mac)
    http://www.korg.de/produkte/synthesizer/microkorg-produktinfo/erweitert/microkorg-betriebssystem/produkt-download-einzelansicht-news/datum/2012/07/16/korg-microkorg-editor-fuer-mac-osx.html

    (pc)
    http://www.korg.de/produkte/synthesizer/microkorg-produktinfo/erweitert/microkorg-betriebssystem/produkt-download-einzelansicht-news/datum/2006/04/28/korg-microkorg-editor-fuer-pc.html
  20. #1 Captain Kirk schrieb am 12.09.2013
    Bitte um die Download-Link zum Stammtisch ...

Weitere Videos