Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Das Weihnachts Plugin

In der Runde diese Woche Öffnet internen Link im aktuellen FensterNon Eric und seine Gäste: TOM, Kai Schwirzke, Andrew Levine von Opens external link in new windowBlumlein Records, Thilo Rex und Andre Dupke von Opens external link in new windowhamburg-audio.de.

 

Inhalt:

Wie schwer ist es sich auf eine neue DAW einzuarbeiten?

Inwieweit drängt Musik-Software Musikern einen Stil auf?

40 Jahre LaptopSound-Installation

"Playing the Building" von David Byrne

Guns n Roses "Chinese Democracy" soll jetzt nach 12 Jahren und $13 Mio am 23. November veröffentlicht werden.

 

Downloads :

  Audiofiles :  Öffnet externen Link in neuem FensterStammtisch als mp3

 

Links:

Opens external link in new windowenglischsprachiger Artikel aus dem Wired Magazin

Opens external link in new windowDynabook

Opens external link in new windowArtikel auf suite101.de
Opens external link in new windowInterview mit Insider aud Youtube

Opens external link in new windowZyankali Bar Berlin

Opens external link in new windowArjopa

Opens external link in new windowTonmeistertagung 2008

07.11.2008 - Stammtisch

Dein Kommentar

  1. #6 M-Black schrieb am 10.11.2008
    stammhörer hat tw recht,

    vielleicht wäre es auch sinnvoll ab und an mal neue Leute in die Runde zu holen. Sind ja dann doch immer die selben Gesichter.
    Frischer Wind wäre doch mal nett.
  2. #5 Kai schrieb am 07.11.2008

    Danke für den Tipp mit den freien SSl-Plugs.
    Das Thema "Inter-Sample Peaks" was Ihr dabei leider nur kurz angetippt habt ist hochinteressant und passt ja auch wieder mal zu Eurem Dauerbrenner "Loudness-War".
    Hier wird es super erklärt:
    http://make.tv/saeconvention/show/7009
    Die Erkenntnisse nach diesem Vortrag entschädigen für die zwischenzeitlichen Wartezeiten und tech. Probleme.
    (Non Eric - ich dachte Du warst auf der Alumni-C. und hättest das mal eben locker erklären können. Setzen! sechs! ;-)
  3. #4 clone schrieb am 07.11.2008
    FLATRATE FÜR DOWNLOADS ONLINE !!!!!



    07.11.2008 , 17:14 Uhr
    Darüber spricht das Netz
    Die Flatrate für Musik-Downloads kommt
    von Jens Schröder
    In Großbritannien ist der erste MP3-Musik-Downloadshop gestartet, in dem die Kunden für eine jährliche Gebühr so viel Musik herunterladen können, wie sie wollen. Auch MySpace und MTV sorgen für Schlagzeilen und die US-Wahl hat für gigantische Rekorde im Netz gesorgt. "Darüber spricht das Netz" - jeden Freitag bei "Handelsblatt.com".

    Neues Angebot für Musikfans: die Flatrate für Downloads. Foto: ap
    Ein spannendes Experiment sorgt in Großbritannien für Diskussionen. Ein bisher völlig unbekanntes Unternehmen startet mit der "Datz Music Lounge" den ersten echten MP3-Download-Shop mit Flatrate. Sprich: Für eine jährliche Gebühr von 99,99 britischen Pfund (derzeit etwa 123 Euro) können Nutzer so viel Musik herunterladen, wie sie wollen. Wie erwähnt: Es handelt sich um völlig freie MP3s, nicht um kopiergeschützte Dateien. Auch das Musik-Angebot lässt sich schon sehen: Mit an Bord sind neben den Indie-Plattenrifmen Beggars und The Orchard immerhin auch schon die Majors EMI und Warner Music. Datz spricht von derzeit 1,5 Millionen angebotenen Songs, auch Neuerscheinungen sollen ständig mit aufgenommen werden, sofern die Künstler sich nicht dagegen sträuben.
    Um das Geschäftsmodell nicht dadurch zu gefährden, dass Nutzer ihre Passwörter an all ihre Freunde weitergeben, ist der Zugang zur "Datz Music Lounge" nur mit einem kleinen USB-Stick möglich, den man an seinen Computer stecken muss. Das Projekt ist deswegen so interessant, weil es erstmals das umsetzt, was viele Nutzer schon lange fordern: eine einfach zu bedienende Lösung, mit der für wenig Geld und komplett legal ungeschützte MP3s geladen werden können, die es sonst nur illegal im Netz gibt. Sollte der Service ein Erfolg werden, dürften auch die beiden fehlenden Majors Sony und Universal schnell an Bord sein und das Konzept der Musik-Flatrate um die Welt gehen.
    Internet-Links
    Guardian.co.uk: EMI, Warner Music and Beggars Group team for music download service
    Hypebot.com: Datz Music: Downloader's Dream, Artist's Nightmare
    All Things Digital: Would You Pay $162 a Year for All the Music You Can Eat?
    ReadWriteWeb: Datz Music Lounge: Gimmick or the Future of Digital Music?
  4. #3 stammhörer schrieb am 07.11.2008
    Ist bei euch in letzter Zeit der Flow raus? Stimmt, heute war die Schweigezeit auf nonerics Fragen nicht gerade so lange, wie sonst. Aber irgendwie fehlt etwas der Flow, was sich auch daran bemerkbar macht, dass die technischen Probleme immer wieder auftreten, Gäste sich zwischendrin ausklinken und telefonieren oder die Sendung verlassen und insbesondere unvorbereitet auf die Fragen sind. Mir fehlt da irgendwie das Engagement, vielleicht ist einmal pro Monat auch ausreichend?
  5. #2 tom schrieb am 07.11.2008
    liebe leute,
    vielen dank für eure neugier :-).
    ein paar auszüge aus dem hörspiel gibt es hier:
    http://www.myspace.com/susannahclasenhoerspiel

    best
    tom
  6. #1 Ernst Mosch schrieb am 07.11.2008
    Erster :-)

    Sehr launige, unterhaltsame Sendung! Diesmal waren auch die Gäste schön gesprächig.

    Aber Skandal! Ihr habt geschnitten? Non-Eric, Du hast doch mal gesagt, so was böses tut ihr nicht! Dafür war der unfreiwillige Gag mit den Spielberg-A.I.-Gedenk-Kehlkopfkrebs-Robotern umso besser :-)

    Und welches kleine, feine Hörspiel hat der Tom da produziert? Gibs dit auf Amazon oder ähnlichem mal zum Reinhören?

    Wie wär's mit folgender Weihnachtsüberraschung von Steinberg. Cubase 5 a.k.a. "HO-HO-HOST". Denn jeder Bug ist ein Geschenk!

    Viele Grüße

    Ernst Mosch
    1. #0 Ernst Mosch schrieb am 07.11.2008
      Ach so, und in welcher Firma arbeitet der Thilo eigentlich? Steht leider nicht auf der illustren Gästeliste von Musotalk.

      Und hat Thilo auch die Rex-Files erfunden? (Wenn nein, wie oft mußte er diesen Kalauer schon hören?)

Weitere Videos