Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Talks und Interviews, Stammtisch, Kategorie-Feature
Sendung vom 15.11.2012

Cubase 7 ist unsere News der Woche

Non Eric

Non Eric arbeitete bei Steinberg mit an Cubase 1.0 ST, war mit SNAP im Studio und ist Gründer des Trance Labels Lunatec.

Cubase Version 7 hat es in sich. Ein komplett neugestalteter Mixer, soll Sound und Worksflow verbessern. Hinzugekommen ist ein neuer Channels-Strip mit den wichtigsten Plugins. Der EQ ist ab sofort von Voxengo und auch ein Sättigungs-Plugin ist dazu gekommen.

Ich bin gespannt wie der Mixer in der Praxis funzt. Bisher kenne ich ja nur die Bilder. Immerhin macht Steinberg erste Schritte um das Window-Management zu verbessern.

Ich bin am meisten auf VST Connect bespannt. Damit kann ich dann endlich Online-Session mit Andre im Malaga fahren. Wir werden das in Kürze testen.

Auf ARA wird man wohl verzichten müßen, den Steinberg mit Vari-Audio 2.0 beim eigenen Pitch-Korrektor an Port.

Interessant ist auch ASIO Guard, damit wird die Audio-Performance verbessert und Überlastungen können abgefangen werden.

Natürlich werde ich so schnell wie möglich ein "angecheckt!" zu Cubase 7 an den Start bringen.

Helge Vogt > Steinberg.net ist Cubase Marketing Manager

Andre Dupke > Hamburg-Audio.de macht in Malaga Musik und steckt hinter dem Nuklear VSTi Synthesizer.

Holger "Tsching" Steinbrink > Audio-Workshop.de arbeitet bestimmt schon an einer Videoanleitung von Cubase 7.

Stefan Bahr > mhlabs.de ist Ansprechpartner 

Download > medium > small > audio only

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 8     12345678      >>

#50 Hüpfefisch schrieb am 07.03.2013 21:21 answer homepage
Helge meinte Natürlich Screenreader nicht Blindreader.
Einblinder leser wäre ungünstig für den Blinden user.

Ich habe die Nutzerfrage aber anders Verstanden. Es wurde gefragt, ob auch der Rest von cubase möglichst Barrierefrei umgesetzt wurde.
Und ob Steinberg weiter daran arbeitet.

PS: Philipp zum glück wurde Steinberg von Yamaha gekauft damals - nächste mal Datum der "news" Meldung lesen.
#49 Philipp schrieb am 26.01.2013 21:44 answer
Jetzt wird es wohl mal wieder spannend was mit der VST Schnittstelle passiert:
Yamaha und Pinnacle haben bekannt gegeben, dass Steinberg von Yamaha übernommen wird.

Das ist doch auch ein Thema für noneric, oder?!
#48 Sebastian schrieb am 29.11.2012 10:59 answer
Aber Hallo!

Dieser neue Mixer in Cubase 7 wird die DAW-Oberliga neu definieren.

Ich habe bei YT aktuelle Videos gesehen (leider nun gesperrt da "privat"), wo der C7-Mixer viel genauer erklärt wird:

- jetzt ist ALLES per drag & drop möglich!
- alles frei vom User einstellbar!
- alles ein/ausblendbar!
- alles per drag/drop schnell und einfachst kopierbar!
- alles gruppierbar! (EQs, Sends, Fader uvam.)
- und die Channel Strips sowie der EQ mit der Analyzerfunktion beschleunigen den Workflow sowas von...

Bisher fand ich den ProTools-Mixer oder den Presonus S1 Mixer mit am besten. Aber das wird sich nun gewaltig ändern, Cubase 7 ist einfach nur der Hammer. Vom Workflow bis zu den Features einfach nur TOP!

Egal was hier so einige Miesmacher, ewige Nörgler, Unzufriedene, sowie Neider anderer DAWs so schreiben: Steinberg hat mit C7 die Messlatte der DAW-Mixer neu definiert.

Ich werde nun mein S1 verkaufen und wieder zu Cubase wechseln, meine ganz persönliche Entscheidung.


Gruss,
Sebastian

.
#47 Blechklotz schrieb am 24.11.2012 19:12 answer
@Websta

Im Steinberg Shop > Update/Upgrade von Cubas 4-5 auf 6.5 machen.
Für 199.- €
Dann kann man ja die Grace Period in anspruch nehmen und auf dier 7er updaten.

Und das für 199€ !!!
Wer da nicht zuschläg ist wirklich selber schuld ;-)
#46 Marius E schrieb am 22.11.2012 15:14 answer
@ Websta:
danke für den Tipp! Ich bin nur zu blöd das zu finden.. da gibts zwar zahlreiche updates/Upgrades etc. Aber von Cubase5 auf 6.5 Wird da nichts erwähnt. sind alles "nur" so Studio oder Elements Versionen...

mal schauen, was ich da so mache.
#45 Blechklotz schrieb am 21.11.2012 10:19 answer
@ Mahweed
Hör bloß auf mit Samplitude. Ich bin vor einem Jahr von Sam auf Cubase umgestiegen und kann entlich mal durchatmen.

Es gibt ja wohl mal kein anderes Program das so verbuckt ist wie Samplitude.
Ich habe ein paar Jahre mit Sam gearbeitet. Eigentlich habe ich es nur verwendet um Postpro nur Spuren zu bearbeiten und wieder auszugeben.
Der Spectral Cleaning hat mir dabei gute dienste geleistet.Ein paar Audiowerkzeuge und das Audio-Recording selbst sind super zuverlässig, so zumindest meine Erfahrung. Habe mit Sam9,10,11 einige Live Recordings getätigt, stehts zuverlässig!
Aber....!
Mit Samplitude eine umfangreiche Produktion zu realisieren ist ein Katastrophe. Audio-Midi und VSTi in einem Workflow zu bekommen gerade zu Unmöglich. Es sei den mal will den ganzen Tag herrausfinden wie man doch irgendwie das Problem zum laufen zu kriegt. Ich muss zugeben ich habe Cubase früher nie gemocht, schrecklich dieses Prog habe ich mir gedacht. Hässlich und Umstänlich.
Ich komme von emagic Logig Audio und bin dann quasi auf empfehlung auf Sam umgestiegen. Was das Musik machen mit Sam angeht war ich immer unglücklich. Ich dachte imemr das läge an mir oder dem System. Ewig neu Instaliert und rumgetan. Immer gehoft das es bei einem neuen update besser wird. Fehlanzeige! Ich habe Sam lange die Stange gehalten aber man ist immer verarscht worden.Nein Danke nicht mehr mit mir.
Den Sprung auf die X version hab ich dann zu Glück nicht mehr gemacht.
Als ich dann Cubase 5 bzw schon die 6er gerade neu getestet habe.
Ist es mir wie Schuppen vom Kopf gefallen.
Ich konnte auf anhieb, obwohl ich nie wirklich mit Cubase gearbeitet habe, sofort reibungslos starten. Instalation etwas gewönungsbedürftig aber dann alles suppi. Konnte gleich 2-3 Songs kommplett fertig machen. Das hat großen Spaß gemacht entlich wieder durchatmen und Musik machen, Jippi Yeh :-)

Ich bin auch nicht übermäßig angetan 2 updates innerhalb einen jahres zu bezahlen. Erst die 50€ für die 0,5 und jetzt nochmal 150€ für die 7er. Da hätte man den 6x Kunden doch etwas mehr entgegenkommen können. Im großen und ganzen bin ich aber mit Steinbergs Preisen zufrieden und finde sie gerechtfertigt.
#44 Wepsta schrieb am 20.11.2012 21:37 answer
Also sorry für mein kritischen beitrag aber mir kommt es so vor als seinen einige hier neidisch auf Cubase,können/wollen es sich nicht
Kaufen!

Benutzt doch das was euch am besten gefällt und Hört auf zu jammern!
Das ist doch Kindergarten-Niveau!

@Marius E man bekommt noch bei JustMusic ein Update von 4/5 auf 6.5
für 179 das ist eigendlich ein gutes Angebot!

Schöne Grüße