Get the Flash Player to see this player.
Special

Club Music Production Workshop Folge 5

  • Teil 1
  • Teil 2

Dominik de Leon zeigt Sidechaining mit den Plug-ins von db-audioware, Ping Pong Delay Effekte und wie man Envelope Shaper einsetzt.


Dominik ist bekannt durch seine Projekte 'DuMonde' bzw. 'JamX & De Leon', hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Musikbranche. Dabei hat er mit Top-Acts wie Talla 2XLC, Sash und Cosmic Gate zusammengearbeitet.


In der nächste Folge am 7. Oktober stellt Dominik  VSTi-Synthesizer vor, die er häufig in seinen Produktionen einsetzt.

 

Weblinks:

Dominik de Leon: Öffnet externen Link in neuem Fensteraudio-workshop.deÖffnet externen Link in neuem Fensteraudio-senses.deÖffnet externen Link in neuem Fensterdeleon.de

Plugins: Opens external link in new windowdb-audioware.com

  




Teil 1

 
Teil 2
00:30  
Sidechaining mit db-audioware          00:00   Envelope Shaper
06:10   Sidechaining in Cubase03:40   Ping Pong Delay
 

 

 Downloads :

  Quicktime (640*360)        :  Initiates file downloadTeil 1 , Initiates file downloadTeil 2

30.09.2009 - Video Workshops

  1. #12 Hendrik schrieb am 06.04.2011
    db audioware sidechain compressor ist scheisse (schuldigung aber es ist nun so). wenn du so 10 von diesen laufen hast und dein song lang ist, dann fäng das signal (kick) an zu laggen (das signal kommt zu spät und es klingt schäusslig und tickt nicht richtig zu die musik)....nochmals schuldigung, mein deutsch ist nicht gut weil ich nicht deutsch bin.
  2. #11 Dennis Siemion schrieb am 30.10.2009
    hi,
    also schöne sendung. aber wenn man die bd aus macht wirds ja lauter. beim intern cubase comp. kann man das mit bd lautstärkenfade unter binden.
    aber beim sidechain vom db audiware habe ich festgestellt klappt der trick nicht wirklich.
    wie kann ich es da am besten machen?
    cu dennis
  3. #10 Minse schrieb am 03.10.2009
    super geil! bitte mehr davon!!!!!!!
  4. #9 Chris schrieb am 02.10.2009
    Will mich zum Club Music Production Workshop anmelden, leider gibt es keine Termine dafür !

    Ist wohl ein sehr ungeschicktes Marketing wenn ich Appetit auf Mehr machen möchte und nicht einmal laut der audioworkshop.de Seite einen Termin bis Jahresende annonciere.

    ich wäre sowieso dafür diesen Workshop über 3-4 Tage zum Preis von 271€ an der Bundesakademie in Trossingen statt finden zu lassen. Das kostet Holger Steinbrink gerade mal 2 Minuten am Telefon......

    Leute nehmt euer Programm bitte ernst !
    1. #0 Nils schrieb am 02.10.2009
      Hallo Chris, da dies bereits die 5te Folge ist, würde ich davon ausgehen dass bereits einige vor dir den gleichen Gedanken hatten und du einfach nur zu spät kommst. Vielleicht werden sie ja noch einen Extra-Workshop anbieten, wenn es sich einrichten lässt.
  5. #8 mike schrieb am 01.10.2009
    sehr intressant mal wieder, wünsche mir tutorials über arrangement sprich cutoff, automation usw.
  6. #7 Frank schrieb am 01.10.2009
    Jepp, sehr guter Workshop der auch mal wieder ein paar Basics vermittelt. Leute die immer noch denken alles muss immer teuer sein und überall müssen grosse Namen drauf stehen: es geht auch mit den Bordmitteln z.B. in Cubase ;)

    Für dieses Ducking taugt aber auch nicht jeder Compressor mit Sidechain gleich gut. Die bekannten wie Sonalksis SV315 MK2 kann da z.B. IMHO nicht so punkten da er zu träge ist und leicht schwammig reagiert. Der Cubase interne VST3 ist schon sehr gut und vor allem einfacher zum einstellen und der DB Audioware ist auch gut. Auch wenn mir persönlich der SSL G-Bus Clone "The Glue" da am besten gefällt, leider halt etwas umständlich in Cubase über das Routing mittels Quadrobus aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht^^
  7. #6 Chris schrieb am 30.09.2009
    Wenn man den Song FEVER von Cascada hört, weiß man das die Jungs von Venegeance ganz fitte Produzenten sind ! Dort hört man auch das Sidechaining mit dem Multiband Sidechain Tool.

    Man nehme eine hübsche Frau und pumpt das ganze Fedde Le Grand mäßig auf und fertig ist der NO1 Hit in den Dance Charts in UK ! Gratulation. Evacuate the Dancefloor !

    Wenn man bedenkt das die meisten Sounds aus dem Nexus kommen !

    Preset Schleuder an , ne coole Frau, RnB Video produzieren, und schon geht die Post ab......

    Haltet es einfach ! Das ist die Erfolgsstrategie und dafür vielen Dank !

    http://www.cascada-music.de/

    Tolles Album, war per I-Tunes in 3 Minuten auf der Festplatte :-)

    Gib der Masse was Sie wollen !
  8. #5 Chris schrieb am 30.09.2009
    Die Venegeance Multiband-Sidechain Suite ist der Hammer !

    Wer die Sounds von Benny Benassie,vJustice und Daft Punk liebt kommt um dieses Super Teil nicht herum !

    Seht es selbst :

    http://www.youtube.com/watch?v=j1iHIBIOOKI&feature=channel

    Hab das Demo im Betrieb, Wahnsinn !

    http://www.vengeance-sound.com/eng/indexes/indexVPS.html

    Danke Stefan, für deinen Tipp !
  9. #4 Stefan schrieb am 30.09.2009
    Die Vengeance SideChain Suite find ich besser
  10. #3 Greg B schrieb am 30.09.2009
    Wem es nicht zu anstrengend ist, der kann auch einfach bei einer Bass/Drum Combo jeweils die Velocity des Basses absenken, wann immer die Drum einsetzt (anstatt einen Sidechain einzusetzen)...hat man eine durchlaufene Bassline, kann man das ja dann einfach copy/pasten..
  11. #2 chris schrieb am 30.09.2009
    Für 62 € für den Sidechain Compressor kann man wirklich nichts sagen. Wobei die Compressoren in Ableton (geht auch mit einem Auto Filter), und Cubase eigentlich ausreichen.

    Hier gibts noch ein Tutorial von db audioware :

    http://www.db-audioware.com/videos/scc/scc.html
  12. #1 tim schrieb am 30.09.2009
    ..wieder mal ein toller Workshop...bitte weitermachen
    Grüsse aus Stuttgart

Weitere Videos