Appgecheckt

Caustic 3 für iOS/Android und weitere iOS News

App-gecheckt ist unsere neue Sendung rund ums iPad/iPhone und Android Devices.

Wir präsentieren die News des Monats rund um iOS und Android Hardware und Apps.

Außerdem stellen wir einige Apps im Video etwas detailert vor. Wir klären für wen sich der App-Kauf lohnt und für wen nicht.

> iconnectMIDI2+ mit Audio Pass Through 

> MidiiTrackStudio fürs Ipad. !!!!Neustes Update kann jetzt inter app audio!!!!

> iTrack Dock von Focusrite

> Highend Audio mit dem iPhone und Mixerface

> iRing Gestensteuerung für iOS Apps

App-Tipp > Caustic 3 für iOS, Android, Mac und PC. 

Rolf Wöhrmann > temporubato.com entwickelt Hard-&Software Synthesizer u.a. für Waldorf und Arturia. 

Download:  > medium >small 

27.01.2014 - Software

Dein Kommentar

  1. #19 Jonas kauder schrieb am 08.05.2016
    ich beutze schon fast 2 jahre caustic3 für android und sehr begeistert was alles möglich ist. Ich orientiere mich auf Techno House und habe schon wirklich super sachen Prouziert. Die app sehr einfach zu verstehen und ist auch umfassenden gestalten . Zur mit hat man schon oft gesagt ich sollte mir ein pc anschaffen und mir FL Studio holen . Ne ganz erlich ich bleibe bei Caustic. okey mein Display ist mit 4,5 Zoll auch nicht gerade groß aber für mich reicht das. Ein paar fragen zu der app haben ich auch noch, und zwar was haben die MIDI optionen auf sich ? wen es möglich wäre die app mit keyboard oder pc zu verbinden das wäre sehr cool. leider alles Englisch. Bin im ganzen sehr zufrieden mit Caustic . hatte schon fast immer mit Musik was zu tun aber so wie jetzt war es noch nie.
  2. #18 molemuc schrieb am 12.07.2014
    unter Android geht der export auf den
    TAB-Speicher bzw auf den usb stick,
    ganz ohne cloud.

    ... das ding macht einfach spass !

    LG
    molemuc
  3. #17 Tom schrieb am 29.01.2014
    Hallo NonEric

    Tolle Sendung

    Information von der NAMM

    Die AKAI MPK Mini (die zweite Version) hat nun deine Lieblings Funktion - Note Repeat

    Schöne Grüße

    Tom
  4. #16 Pfau Thomas schrieb am 28.01.2014
    Caustic 3 habe ich gerade auf meinem Android Handy laufen es ist bis dato das einzige Androidhandy App das man z.B im Zug benutzen kann,um Ideen festzuhalten. Aber unter Windwos ist es ein schlechter Witz!!!
  5. #15 DaSa schrieb am 28.01.2014
    Hallo Musotalker
    Tolle Sendung und geniales Format, viel Erfolg damit.

    Macht doch mal eine Sendung über Audio Editoren fürs iPad.
    Gibt es eine Möglichkeit, bequem mit aufgenommenen audiofiles zu arbeiten?
    Also so etwas wie wavelab für iOS.

    Ich habe da noch nichts brauchbares gefunden.

    Ansonsten macht weiter so!

    Herzliche Grüße nach Berlin ,

    DaSa, (der damals Dein Alesis IO-Dock gekauft hat....)
  6. #14 VirusTI82 schrieb am 28.01.2014
    Wenn man wirklich ernsthaft das iPAD als Musik Instrument in Betracht zieht und dann auch noch eine extra Sendung machen muss, dann macht doch bitte auch ernsthafte Tests. Das einzigste interessante sind nämlich nur die Synthesizer fürs iPAD, da es da echt gute für tolles Geld gibt. ( Waldorf Nave u.s.w) Dann testet doch bitte die tollen iPAD Synths in einer richtigen DAW Umgebung als VSTi in Cubase in einem richtigen elektronischen Projekt in dem auch noch andere echte VSTi Synths sind.Das wäre interessant.Das iPAD als Vst Synthesizer Fabrik die man in seinem Projekt nutzen kann.Die Synths sind nämlich gut und günstig. Aber ansonsten ist das Ipad nur eine Apple Multimedia Maschine.Aber wieso die Synths auf Mac oder PC dann viel teurer sind ist für mich ein Rätsel. Könnte man unter Abzocke ablegen.Tu ich auch bis ich das logisch widerlegt bekomme.
  7. #13 ADS schrieb am 28.01.2014
    hi.
    ich denke mal das das iphone via usb mit strom versogt wird bei dem interface. oder ? alles andere wäre doch müll .. gerade bei 700$
  8. #12 musicus schrieb am 27.01.2014
    Tolle Sendung ihr beiden. Macht gerne weiter so! Cool fände ich auch, mal 20-30 min an einem Song-Fragment (in einer oder mehrerer Apps) rumzubasteln.
  9. #11 U-w schrieb am 27.01.2014
    Klasse Konzept! Bitte mehr davon....macht immer Spaß Euch zu zusehen/ hören...
    @Rolf: Steht da bei Dir im Hintergrund ein Prophet08? ;-) ich habe den auch und ich liebe diesen außergewöhnlichen Synthie...
  10. #10 Joe schrieb am 27.01.2014
    Toll, dass ihr jetzt eine Ipad-Sendung macht.

    Zur heutigen Sendung: Mich wundert,dass ihr das IConnectMidi2+ erst jetzt entdeckt habt. Das Gerät wird bereits seit Anfang Dezember ausgeliefert. Ich wart allerdings immer noch, da ich das IConnectMidi4+ bestellt habe. Beides konnte im Übrigen bereits im Juni 2013 bestellt werden. Seitdem gab es ständig Verzögerungen. Bin ja gespannt, ob ich es diese Woche noch bekomme, denn in der letzten Mitteilung war die Rede von 3./4. Januarwoche.

    Ich habe von Musotalk noch nichts über die WholeWorldBand-App gehört. Die solltet ihr euch mal anschauen. Die gibt es übrigens auch schon seit ein paar Wochen.
  11. #9 sven schrieb am 27.01.2014
    Ich finde die Sendung sehr gelungen.

    Es ist der Wahnsinn was möglich ist.

    Ich würde mir das Antesten der Yellofier App wünschen.

    grüsse



  12. #8 gentler schrieb am 27.01.2014
    Schöne Sendung! Ich finde caustic klasse. Läuft auf dem iPad2 und sogar auf einem Billig-Android Smartphone super. Fürs iPad ist zusätzlich AudioShare empfehlenswert (Export von Caustic zu Cubasis, NanoStudio usw. möglich). Übrigens werden sogar beim Radio mitlerweile Interviews mit dem Smartphone (mit angestecktem externem Mikrofon) aufgezeichnet, wie ich neulich bei einer bekannten Berliner Radiostation beobachten konnte
  13. #7 Carsten schrieb am 27.01.2014
    informativ und unterhaltsam, macht immer wieder Spass euch zu zuhören/-sehen. Von mir ein dickes Lob! Gruß Carsten
  14. #6 Non Eric schrieb am 27.01.2014
    Hi Onimpulse,
    jetzt hab ich doch Grund ein Nexus zu kaufen:)
  15. #5 OnImpulse schrieb am 27.01.2014
    Ich finde schade, dass ihr Caustic nicht auch auf Android gezeigt habt.
    Non Eric, du hast doch ein Nexus 7 oder habt ihr dass wegen dem Screensharing gelassen?


    Sofern gerätemäßig möglich würde ich mir für die Show wünschen, dass Android und Win8 nicht außen vor gelassen wird.

    LG,
    OnImpulse
    ;-)
  16. #4 Andreas schrieb am 27.01.2014
    Moin,
    ich finde die Sendung klasse.
    Mit Rolf ist ein cooler und technisch versierter Typ am Start !
    Und Non Eric ist doch auch immer heiß darauf neue iOS Sachen zu präsentieren.
    Ich glaube die beiden haben Spaß an der Sache.
    Also wenn es nach mir geht gerne weiter so....

    gruß
    Andreas
  17. #3 kühtai schrieb am 27.01.2014
    AIRA AIRA AIRA
    :):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):)
    bis zur Dancefair dauerts ab heute extreem lange.
    die leute werden bei der vorstellung völlig ausflippen.

    cheers
  18. #2 dermichl schrieb am 27.01.2014
    Euch ist schon klar, dass Caustic aus der Androidecke kommt, und Version 3 die erste Ausgabe für iOS ist?
    Wenn ihr Apps checkt, solltet Ihr euch auch wirklich mit der jeweiligen App auseinandersetzen ( sprich mit der App einen Song basteln ) und dann nicht live suchen, was ihr wo gesehen habt, um's dann zu zeigen. Die UI finde ich grossartig. Velocities ändern und Noten schieben geht im Vergleich zu Euren favs ( Cubasis etc ) super schnell.
    AudioBus und so kommt laut developer demnächst!

    Die hochgejubelten Elektronboxen können auch nicht mehr als 8 Takte zB
  19. #1 Jochen schrieb am 27.01.2014
    Hallo,
    hier noch einige Anmerkungen zu Caustic 3.
    Caustic 3 läuft auch auf Android und zwar sehr zufriedenstellend.
    Man kann eine Demo (kein speichern) kostenlos ausprobieren.
    Die Android Version kostet zur Zeit 6,99 Euro, also ein Nobrainer.
    Die PC Vollversion ist sogar völlig kostenlos! Diese erhält man direkt auf der Website des Herstellers. Auf dem PC kann man die GUI bildschirmfüllend aufskalieren, ein echter Augenschoner.
    Da die Software ja eigentlich für mobile Devices programmiert wurde läuft sie auf praktisch jedem PC, auch auf abgespeckten Netbooks oder älteren Geräten.
    Für Einsteiger ist Caustic geradezu ideal, weil die Anzahl an Parametern noch einigermaßen zu erfassen ist. Meiner Meinung nach ein absolutes "Make more Music" Produkt.

Weitere Videos