Get the Flash Player to see this player.
Special

Boris Salchow Folge 2

  • Teil 1
  • Teil 2

Boris macht eine "Führung" durch sein Studio. Er erläutert wie er mit Cubase und ProTools arbeitet und warum er mit Latenzen so seine Probleme hat.

 

Downloads :

  Quicktime (640*360)        :  Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1

05.05.2008 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #14 Soda schrieb am 22.07.2012
    Hi Non Eric,
    wann gibt es mal wieder was neues von Boris Salchow?
    Wieder mehr solche Interviews.
    mfg
    Soda
  2. #13 Jonas schrieb am 21.09.2010
    Ja, genau, was ist mit dem Versprechen..was ist mit Boris? ?? ansonsten coole infos=) hehe
  3. #12 Richard schrieb am 06.08.2009
    Was ist denn nun mit dem Versprechen, was hier am Ende des Videos gemacht wird? :-) Ich will was neues von Boris hören!
  4. #11 Uwe schrieb am 27.11.2008
    Hochinteressant! Vielen Dank! Gruß aus Potsdam.
  5. #10 mario schrieb am 06.08.2008
    Na ja ... Aber es klang so.. Musikalische grüsse

    mario/2grad
  6. #9 noneric schrieb am 06.08.2008
    \"Aber isch hab ja gar keine Pro Tools\" !!! Grüsse,-)
  7. #8 mario schrieb am 05.08.2008
    Hat der Moderator schon mal was von Schleichwerbung gehört. Wir wissen ja nun alle, dass du Pro Tools User bist!!!GRINS Der Musiker hier legt wert auf gute Bearbeitungsmöglichkeiten und gutes Monitoring.

    Das Latenzproblem liegt ja bei ihm in der langen Verkabelung zu seinen anderen Rechnern.

    Wir haben jetzt im Studio einen aktuellen Quad Prozessor. So viele Instanzen eines \"Kontakt\" oder resourcenfressender Plug ins brauch ich gar nicht um eine Produktion zu machen .
  8. #7 Knubbel schrieb am 07.05.2008
    Tolles Interview, vielen Dank !
  9. #6 Michael schrieb am 07.05.2008
    Danke nochmal für diese Videos. Solche Einblicke bekommt man nicht oft. (wenn überhaupt)
  10. #5 SL schrieb am 06.05.2008
    Sehr interessant! Danke!
  11. #4 Michael K. schrieb am 05.05.2008
    Vielen Dank!
  12. #3 Tischhupe schrieb am 05.05.2008
    Da kann ich nur zustimmen. Mir hat es auch Spaß gemacht. Vielen Dank an euch beide!
  13. #2 Daniel schrieb am 05.05.2008
    Hi Non Eric,

    danke für das Interview finde ich auch sehr interessant. Eine Sache ist jedoch noch aufgefallen. Am Anfang steht \"Augefragt!\".

    Daniel
  14. #1 becks schrieb am 05.05.2008
    Souuuuuuper interessant, VIELEN DANK an Beide für dieses unglaublich interessante, sympathische und aufschlussreiche Interview. BITTE BITTE BITTE: Macht das öfters zusammen!!! Ich hätte noch 5 Stunden zuhören können - obwohl ich gar keine Film-/Game-Musik mache ;-) Solche Interviews sind für mich eigentlich die Definition von \"musotalk\" ;-) Definitiv noch viel packender als in jedem Käseblättchen am Kiosk - NonEric, nutze das zukünftig doch schamlos aus!!! ;-))) LG und DANKE nochmal

    becks

Weitere Videos