Stammtisch

Bazille & die Top-News der Woche

Der MusoTalk Stammtisch mit den News der Woche rund ums Audio-Recording. Jeden 2. Donnerstag ab 12 Uhr im Live Stream und ab ca. 17 Uhr als Videoaufzeichung.

Unsere Themen:

> Thomann Android & iPhone App

> Tracktion 5.3 DAW für Mac, PC & Linux

> Video: MusoTalk “Angecheckt!” - Tracktion 5

> Channel Strip mit Analog-Sound?

> SONY Video-Audio Recorder HDR-MV1

> Non Eric auf Facebook

 

> Cubasis 1.8 Update für iPad

> HOFA Gratis Workshop Days 2014

> Verzerrung entfernen kann das funktionieren?

> Logic X 10.7 Update

> Bazille das Modul Monster von U-HE Berlin

> Das Simmons ist wieder da.

Mein Tipp der Woche: das Plektrum!!!

Andrew Levine > Blumlein-Records macht mobile Recordings in Stereo und Surround.

Kai Schwirzke ist Fachautor u.a. für das CT Magazin. Sein Tipp der Woche: > Fab Filter Pro MB

Mic “Moogulator” > Synthmag.de ist Gründer und Chefredakteur des Synthesizermagazins und der Macher hinter >sequencer.de. Sein Tipp der Woche: > XILS 4

Download  >medium >small >audio only

22.05.2014 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #17 j0hn schrieb am 26.05.2014
    Vielen Dank Andrew für Deine Tip. Kann folgendes Video empfehlen, geht in die selbe Richtung:

    http://www.youtube.com/watch?v=HQ4r1BRdjdg
  2. #16 Andrew Levine schrieb am 26.05.2014
    Hallo Leute,

    für alle die neuer Musik gegenüber aufgeschlossen sind hier meine Montage von Impressionen der Frankreich-Tour mit Quatuor BRAC: http://youtu.be/dVUZ5hewg00

    Viele Grüße,

    Andrew
  3. #15 Christoph schrieb am 24.05.2014
    Hatte grad etwas Zeit um bei euch vorbeizuschauen und…. . mal wieder eine schöne Sendung wo es spaß gemacht hat euch zuzuschauen/hören… .
    Danke an NonEric, Kai, Andrew & Mic!


    Hmmm… ich hatte den Andrew so verstanden, das es schon um die 12 Kerne gegangen ist und nicht um Prozessoren.
    Auch wenn er versehentlich vielleicht “Prozessoren“ gesagt hatte, meinte er sicherlich die 12 “Kerne“. Ich finde deshalb die, wirklich absolut dumme, Diskussion für obsolet!
    Jedes Wort immer auf die Goldwaage legen ist einfach nur Korinthenkackerei und typisch deutsch.

    Ich find gut das die User hier ihre Meinung kundgeben können, doch sollte diese nicht unter die Gürtellinie gehen, jemanden diskriminieren oder gar sein fachliches wissen absprechen, ohne denjenigen wirklich zu kennen.
    Vor allem sollten Kritiken konstruktiv sein!
    Es ist auch nicht besonders kollegial, sich in einem solchen Ton über andere Kollegen herzumachen, auch dann nicht, wenn einem die Arbeitsweise oder die Musikrichtung des anderen nicht zusagt!
    Aber solche Leute sind dann auch, keine wirklichen Kollegen.. .

    Nun aber hopp an die Arbeit…

    Make More Music
  4. #14 Andrew Levine schrieb am 24.05.2014
    Hi VirusTI82,

    danke für die Anmerkung!

    Ich finde allerdings das hättest Du besser in Form einer konstruktiven Kritik geäußert. Wir haben von 12 Kernen gesprochen, waren uns aber irgendwann einmal über die Anzahl der Prozessoren im Unklaren. Das ist ein ungeschnittener Live-Chat, OK?

    > Bei allen Sendungen kommen solche Knaller von dir.

    Nicht immer nur rumnörgeln, sondern bitte meine Irrtümer korrigieren. Das geht aber auch nett, und nicht à la…

    > Nimm deine Kirchensänger auf, […]

    ?

    Andrew
  5. #13 VirusTI82 schrieb am 24.05.2014
    @ Andrew Levine

    Wenn man ernsthaft denkt, es gibt einen PC mit 12 Prozessoren,
    dann sollte man echt nichts hier zu den Kommentaren sagen.
    Dann wirds nicht so peinlich.

    Das meine ich mit technisch hinterm Mond.
    Bei allen Sendungen kommen solche Knaller von dir.

    Nimm deine Kirchensänger auf,
    versuch aber bitte nicht bei Sachen mitzureden,
    von denen du nichts verstehst.


    Make More Music

    Gruß
    Virus



  6. #12 Andrew Levine schrieb am 24.05.2014
    Hallo Michael,

    Diazepam musste ich nachgucken: http://de.wikipedia.org/wiki/Diazepam Jetzt bin ich etwas klüger.

    Was therapierst Du damit? Angstzustände, epileptische Anfälle oder Schlafstörungen? Pass bloss auf, dass Du das Zeug nicht zu lange einnimmst. Soll abhängig machen ;-)

    Viele Grüße,

    Andrew
  7. #11 Michael schrieb am 23.05.2014
    Tolle Sendung, danke Non Eric, aber das Ende...
    Die Mitwirkung von Andrew Levine übertrifft sogar die Wirkung von Diazepam.
  8. #10 Elias57 schrieb am 23.05.2014
    Klasse Sendung! Vor allem reisst Mic Moogulator endlich mal die Ruderpinne herum, wenn es darum geht, wie hieß das Teil, was machte es noch, usw. Synthigeschichte sozusagen ;) Manchmal schon peinlich, wenn die anderen Beteiligten der Sendungen herumstochern.

    Sehr schön, dass ihr die Features des EZDrummers im Nachgang kurz erläutert habt. Da taucht bei mir aber auch die Frage auf, wie "man" sich mit Software beschäftigt. Anleitung ist doof? In der speziellen Ecke, in der wir uns mit dem Audiogeröter bewegen ist eben nicht alles per KlickiBuntie "erzählbar".

    Ich fand die Gedanken der Mucker und Andrew's eigene schon interessant, obwohl mich die dazugehörige Musik auch nicht so packt. Auch macht Andrew mir nicht den Eindruck, dass er technisch hinter dem Mond lebt, nur weil er seine Reisen ökomäßig (Fahrrad, Rucksack) angeht ;)
  9. #9 Anthony Rother schrieb am 23.05.2014
    tolle Gäste - schöne Sendung :-) vielen dank.
  10. #8 Urs Heckmann schrieb am 23.05.2014
    Hehehe,

    einen Screenshot, den Downloadlink und eine temporäre Seriennummer findet Ihr übrigens auf u-he.com

    Die Kabel lassen sich ganz dünn und transparent machen. Dadurch verdecken sie nichts.

    Die Idee mit der Matrix ist ganz gut, läßt sich aber für Bazille nicht realisieren. Die hat nämlich 73 Signalquellen, die auf 71 Ziele geroutet werden können. Das wäre dann mit über 5000 Pins sicher nicht nur ein CPU-Fresser sondern auch noch unübersichtlicher. Eine Matrix ist wohl eher für einfachere Modularsysteme wie die EMS Synthis geeignet.

    Der Witz an Bazille ist übrigens nicht so sehr, dass das einfach "noch so ein Modularsystem" ist. Der Witz ist, dass es ein Modularsystem für digitale Synthesemethoden ist (FM/PD usw.). Das lässt sich so in Hardware gar nicht realisieren. Trotzdem funktionert das Strippenzieh-Paradigma sehr gut, finde ich. Habe ich in Software in der Form noch nicht gesehen und finde ich daher noch kurz erwähnenswert.

    Cheers,

    - Urs
  11. #7 Andrew Levine schrieb am 23.05.2014
    Hallo VirusTI82,

    > Bei der Szene wo die da mit Ihren Geigen und Gedöns in dem Vorraum da sitzen
    > haben sich schon etwas die Nackenhaare gestellt. Wer will sowas sehen und hören?

    Zum Glück gibt es Leute die der modernen Klassik gegenüber aufgeschlossen sind, nicht nur konservative Hanseln :-)

    > Manchmal kommt es mir auch so vor wie wenn der Levine technisch hinterm Mond lebt.

    On the dark side of the moon klingt schon besser.

    Make more music!

    Andrew
  12. #6 VirusTI82 schrieb am 23.05.2014
    Hallo.
    Fand die Sendung klasse.
    Waren gute Themen dabei.
    Das einzige was meistens immer etwas langweiliger
    wird sind die Ausschnitte vom Andrew Levine.
    Bei der Szene wo die da mit Ihren Geigen und Gedöns in dem Vorraum da sitzen
    haben sich schon etwas die Nackenhaare gestellt.
    Wer will sowas sehen und hören?
    Manchmal kommt es mir auch so vor wie wenn der Levine technisch hinterm Mond lebt.
    Naja.Weiter zum Thema.


    Aber ansonsten knüpft die Sendung schon ganz dicht wieder
    an den Style der besseren Sendungen an.

    Gut schön wäre auch gewesen den Bazille live im Studio
    anzutesten, aber wie Moogi schon sagt, kann ja auch jeder
    die Beta antesten.

    Auf dem Musometer geb ich 4 von 5 Punkten.


    Make more Music
  13. #5 VirusTI82 schrieb am 22.05.2014
    Hallo!
    Seh gerade das Wort Bazille.
    Das kann ja nur der Synthi von UHE sein.
    Und tatsächlich!Er ist es.

    Gut ich werde mir jetzt mit Begeisterung das Video im Bett anschauen
    und mein Fazit zur Sendung kommt dann Morgen früh.



    Klasse!Endlich wieder eine Sendung auf die ich mich freue.


    Bis Morgen früh.



    Gruß
    Virus
  14. #4 Andrew Levine schrieb am 22.05.2014
    Hallo Jan,

    ich werde mir den Tonebooster dither (http://www.toneboosters.com/tb-dither/) auf jeden Fall mal anhören. Danke!

    Die Ditherbox von AirWindows findest Du hier:

    http://www.airwindows.com/ditherbox.html

    Viele Grüße,

    Andrew
  15. #3 Jan S. schrieb am 22.05.2014
    Zum Tipp der Woche vom Kai: wem die 170 Tacke für den Fabfilter ProMB zu viel sind, soll sich mal den Toneboosters Flx angucken, arbeitet so ähnlich, ist nicht ganz so elegant, kostet aber auch nur einen Bruchteil, nämlich knapp 20€.
    Und Andrew kann sich mal den TB Dither angucken, da kann er sich eigene Dither-Kurven mit erstellen.
    Überhaupt sind praktisch alle Toneboosters-Plugins empfehlenswert und extrem budgetfreundlich. Aber da erzähle ich eigentlich nix neues...
  16. #2 K. Klaus schrieb am 22.05.2014
    Zu dem Harrison Mixbus bin ich auf dieses Video gestoßen. Ist zwar kein echter Vergleich, aber scheint ja Sinn zu machen, seine Logic x Projekte damit klanglich aufzuhübschen?
    http://youtu.be/pvfGvBnNmRA
  17. #1 Olli schrieb am 22.05.2014
    Na wurden heute wieder leute als spackos beleidigt?
    Zur sendung najazzzzzzzzzzzzz

Weitere Videos