Special

AVID S3L System für Bühne und Studio

AVID S3L ist die neue Live-Console von AVID auf Basis der HDX Engine. Das System ist aber sehr flexibel und kann auch im Studio oder als reiner Controller eingesetzt werden.

Den Einfluß durch die Übernahme von Euphonix kann man der neuen AVID Console deutlich anmerken. 

Alle Geräte werden über ein fehlertolerantes Gigabit-Ethernet-Netzwerk verbunden und nutzen die offenen Ethernet-AVB- und EUCON-Standards.

weitere Herstellerinfos:

> AVID S3L System

Download: > HD > medium >small

15.07.2013 - Hardware

Dein Kommentar

  1. #8 Elias57 schrieb am 17.07.2013
    Und wehe, Logix wird über den Klee gelobt. Das ist alter Wein in nur teilweise neuen Schläuchen!
  2. #7 Jörg vom Örg schrieb am 17.07.2013
    Da is LogiX raus und der Non Eric is in Urlaub. Welch Ironie des Zufalls bzw des Sommerlochs!
  3. #6 sonorus schrieb am 17.07.2013
    Zitat:"der Preis hat es in sich..." -

    AVID : Nomen est Omen
  4. #5 Rouven schrieb am 16.07.2013
    Ich wäre auch noch gerne auf WinXP unterwegs, musste wegen der Graphikeinheit zu Win7 übergehen.
    Beim Thema Controller ist mir ne Frage eingefallen:
    Gerüchte besagen, dass beim BCR2000 von Behringer die Drehregler nach dem Wert 127 auf null springen wenn man den Regler weiterdreht. Er sollte eigentlich bei 127 stehenbleiben bis man in die andere Richtung dreht und weil er das nicht tut ist er so gut wie unbrauchbar??? Kennt jemand die Antwort???
  5. #4 Andi schrieb am 16.07.2013
    Ich wäre zwar gern auf XP geblieben, habe aber nicht das Gefühl, dass Windows 7 deutlich mehr Resourcen zieht als XP. Mein momentanes Pojekt (Cubase 7) besteht aus ca. 50 Spuren und noch mehr Plugins. Zwar treibt es die Asioauslastung auf ca. 70%, aber für einen Core2Duo finde ich das vertretbar. In wie weit es für Aufnahmen einen Unterschied macht, weiß ich allerdings nicht.
  6. #3 Chris schrieb am 16.07.2013
    ja und logic 10 für 179,99 ja es ist soweit, es ist daaaaaaaaaaaaaaa !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  7. #2 Marc schrieb am 15.07.2013
    Tja… allein die aussage: “NULL ABSTÜRZE MIT WIN-XP“ kann ich nur voll unterschreiben!

    Von sechs studiorechnern, fahren wir immer noch vier mit XP und werden es vermutlich auch noch die kommenden 24 Monate so beibehalten, auch wenn ende 2013 der Support laut Microsoft eingestellt wird.

    Ich schätzte das Betriebssystem sehr, denn es verbraucht deutlich weniger Ressourcen als Win 7 oder 8.
    Da bei uns die XP-Rechner ausschließlich nur zur Live aufnahmen von Einzelsignalen eingesetzt werden, können wir so bis 128 spuren fahren.
    Da bei der Aufnahme grundsätzlich nie plugins eingesetzt werden, können wir locker mit Dual-Core-Prozessor Rechnern arbeiten.
    Später wird alles auf Cubase/Win 7 gemischt.

    Nur weil eine Technologie bereits veraltert ist, ist sie deshalb immer noch nicht nutzlos!
    Nur die wenigsten Win7 nutzer können sich noch vorstellen, dass in sehr vielen kommerziellen Studios u.a. immer noch mir WinXP professionell gearbeitet wird.

    Ein befreundeter Studienkollege von mir betreibt in Hamburg ein Studio wo ausschließlich nur Werbejingles produziert werden. Auf den Studiorechnern dominiert immer noch Cubase SX3.

    Nur weil jemand Win7/8 & Cubase sein eigen nennt, bedeutet es noch lange nicht, dass es gut klingt.
    Anstatt immer auf der Jagd nach dem besten/neusten Betriebssystem und plugins zu# sein, sollten sich die Leute lieber auf ihre Musik und den handwerklichen Umgang mit ihr konzentrieren, denn genau hier werden die meisten Fehler produziert!
    Und das hat wiederum nichts mit veralterten Betriebssystemen oder in die Jahre gekommenen Rechner zu tun.

    Ansonsten finde ich das AVID S3L System ziemlich interessant, auch wenn der preis mir doch etwas überzogen scheint. Ich vermute das sich das System bald zwischen 10.000 und 12.000 € bewegen wird.
  8. #1 Thomas schrieb am 15.07.2013
    der Preis hat es in sich...

Weitere Videos