Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Atari VS Amiga

Der Stammtisch rund ums Musik machen. Diese Woche mit Öffnet externen Link in neuem FensterNon Eric und seinen Gästen: Tom Ammermann, André Dupke (Öffnet externen Link in neuem Fensterhamburg-audio.de) und Kai Schwirzke.


Die Themen dieser Woche:

Das Lieblings POP-Weihnachtslied
Plattenfirmen zahlen nicht
Wer braucht Musiktheorie?
Rauchen gefährdet Apples Garantie
Atari VS Amiga
Digitale Schnittstellen wer braucht die noch?
Internetnutzer sollen GEZ-Vollzahler werden

Download:Leitet Herunterladen der Datei einMusoTalk 354 - Stammtisch - Atari VS Amiga.mp3

11.12.2009 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #13 Kommentator schrieb am 27.12.2009
    Ein Hoch auf den DLF! Und Phoenix, Arte, 3sat, WDR. Aber ZDF.neo muss echt nich.
  2. #12 Michael zahl brav GEZ schrieb am 24.12.2009
    Auch ich komme ohne DLF und WDR5 (noch) nicht aus. ;-) Daher zahle auch ich brav und regelmäßig an die GEZ.

    Aber....
    Warum diese Öffentlich (un)rechtliche Steuer?
    Warum kann ich nicht auf meiner GEZ Rechnung (Wo ist die eigentlich?) einen Login-Code bekommen? Digital sollte das doch kein Problem sein.
    Gehört z.B. ZDF_neo zur zwingenden Grundversorgung der Deutschen?

    Aber...
    Guter Journalismus kann doch angeblich nur mit Gebühren finanziert werden! Haben nur wir in Deutschland "guten Journalismus"? Was ist guter Journalismus? Nur der, der sich über eine Zwangsabgabe ernährt? Also nur der TV und Rundfunkjournalismus ist gut? Und was ist mit den Journalisten der Printmedien? Das erkläre mir mal einer.

    Jetzt verstehe ich...
    Springer und Burda haben ja kürzlich auch eine PC-Zwangsabgabe für die verarmten Printmedien gefordert. Macht ja durchaus Sinn, wenn man auch die GEZ-Gebühren für Gott gegeben hält.

    Ich meine...
    Es gibt einen Bedarf an sehr guten Nachrichten also gibt es auch einen Markt und einen Preis für sehr gute Nachrichten. Warum also keinen freien Nachrichtenmarkt?

    Natürlich könnten wir auch...
    Unser Einkommen komplett an die GEMA und die Künstler Sozialkasse überweisen und die verteilen es an Künstler, Journalisten, Verlage, Softwareentwickler, Webseiteninhaber, Blogger, Facebooker, Twitterer, ...... und den Gemüsehändler an der Ecke. Wir dürfen dann hemmungslos zulangen. Ist ja alles schon pauschal bezahlt. :-(

    @sven: Warum stehen die "Helden der Medienwelt" nicht auf und hauen mal im Namen der Öffentlichkeit auf den öffentlich rechtlichen Tisch? Na warum wohl?

    Die ö.r. haben sich kürzlich wieder mal mit einer von Ihnen beauftragten Studie bestätigen lassen, dass die Gebühren sehr gut angelegt sind. Na herzlichen Glückwunsch. Selbst auf WDR5 wurden "die Sektgläser angestoßen". Ich dachte ich höre nicht recht!

    Ich habe so einen Hals wenn ich darüber nachdenke!

    Frohes Fest und guten Rutsch.
    "Make more music" und seid froh wenn Ihr gut davon leben könnt oder nicht davon leben müsst. ;-)

    Michael


    PS: Zum Weiterlesen einfach werbefinanziert googeln:
    "Gericht kassiert PC-Zwangsabgabe"
    "Warum wir noch eine Zwangsabgabe auf PCs brauchen"
  3. #11 Ben schrieb am 19.12.2009
    Kann Andre nur zustimmen, Studio One rockt einfach. Die Macher haben sich da wirklich Gedanken gemacht, wie man Arbeitsabläufe optimiert und nen bestmöglichen Workflow hat. Es macht einfach Spass damit zu arbeiten. Wer es nicht ausprobiert ist selbst schuld. Ich will nichts anderes mehr benutzen.
    Klar kann die aktuelle Version noch nicht alles, was Cubase und Co. können (Score Editor etc.), aber wer diese Features sowieso nicht braucht, sollte Studio One unbedingt mal probefahren!
  4. #10 Andrew Levine schrieb am 18.12.2009
    Ich finde die Frage "Wie viele Kanäle hat man?" sollte man ersetzen durch:

    1. Wie viele Spuren Audio, d.h. den Input von wie vielen Micpres, Line-Inputs & ADC's (mit welcher Samplerate), kann man synchron aufzeichnen?

    2. Wie viele Tracks kann man synchron abspielen, d.h. wie viele DAC-Kanäle stehen zur Verfügung (@ Samplerate x) und auf was für ein Setup geht man raus (2.0, 5.1, 7.1 usw)?

    3. Mit wie vielen Spuren arbeitet man in der Regel?
  5. #9 andrew Levine schrieb am 18.12.2009
    "A word clock or wordclock (sometimes sample clock, which can have a broader meaning) is a clock signal (not the actual device) used to synchronise other devices, such as digital audio tape machines and compact disc players, which interconnect via digital audio." [http://en.wikipedia.org/wiki/Word_clock]
    1. #0 Andre schrieb am 19.12.2009
      Ist auch interessant,
      wie die Genauigkeit der Worldclock die Audio Qualität beinflussen kann...
      :
      http://www.jitter.de/german/g_sound.html
  6. #8 Miguel da Wu schrieb am 17.12.2009
    Ich bin ein echter Fan des Talk´s geworden, weiter so.

    Aber bitte Non Eric, schreib bei den Themen wieder die Zeiten dazu, damit man falls einem das ein od. andere Thema nicht interessiert, dieses überspringen kann.

    Wär super,danke!
  7. #7 Andreas schrieb am 15.12.2009
    Es ist zwar noch eine Weile hin, aber mal eine Frage an Tom Wendt. Weis er zufällig ob Propellerhead zur NAMM im Januar 2010 dabei sein wird? Vllt. weis er ja schon was :)
  8. #6 Kai schrieb am 12.12.2009
    Ich kann Andre auch nur beipflichten.
    Ich zahle gerne GEZ für den Erhalt von Journalismus, der unabhängig von den bekannten Medienkonzernen ist !

    Die Methoden/Regeln des GebührenEinZugs sehe ich allerdings auch kritisch...
  9. #5 karl travels schrieb am 12.12.2009
    hier was für die i5 i7 cpu -user
    http://www.computerbase.de/downloads/software/benchmarks/intel_turbo_boost_technology_monitor/

    DLF -stimmt ...klasse radioprg.
  10. #4 Dr.Loll schrieb am 12.12.2009
    Diese News finde ich erwähnenswert !
    Studienfach Techno-DJ
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,657482,00.html
    Das ist sooo geil ! The Future is now !
    Es grüßt Herzlich Dr.Loll
  11. #3 Einhard schrieb am 11.12.2009
    Musiktheorie ist in unserem 12 Tonsystem eine unabdingbare Sache. b-moll ist eine abgefahrene Tonart auf dem Klavier. Viele schwarze Tasten. 5 b's.

    Mein Atari 1024 war schon angegilbt, als ich ihn bekam. C-Lab Creator / Notator hatte ich darauf installiert. Das waren Zeiten.
  12. #2 sven schrieb am 11.12.2009
    Ich kann Kai nur rechtgeben. Ich vertrage kein Tv und auch kein normales Radio mehr, aber Deutschlandfunk (Werbefrei) gibt mir echt den Kick... An diesem Sender kann man sehen, wie gut Journalismus sein kann. Auch der einzige Sender, die bei Politiker nachhaken und es ganz genau wissen wollen, was denen gar nicht so passt....Diese Moderatoren und Jounalisten dort, sind meine Helden der Medienwelt...I
  13. #1 Andre schrieb am 11.12.2009
    So,
    hier noch mal meine Lieblingssendungen aus dem DLF:

    Forschnug akell
    http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/forschaksendung/
    Wissenscaft im Brennpunt:
    http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/wib/
    Computer und Kommunikation:
    http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/computersendung/
    Wirtschaft und Gesellschaft:
    http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/wirtschaftundgesellschaft/

Weitere Videos