Get the Flash Player to see this player.
Angecheckt

Adam ARTist 3 kompakter Studio- und Desktop Monitor

Für den Einsatz als hochwertige Desktop-Monitore konzipiert, aber auch für das Projektstudio durchaus geeignet. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch sehr detailgenau in der Wiedergabe und deshalb auch für den Mixdown im Studio durchaus geeignet.

Adam Artist 3

2 x 25 W Verstärkerleistung
2 Zoll Hochtöner
4,5 Zoll Tiefmitteltöner
USB Eingang
Hochtonpegel regelbar.
Link-Mode
Eingänge: Cinch, XLR, 3,5 mm KlinkeFrequenzgang: 60 Hz - 50 kHz
Abmessungen: 25,2 x 15 x 18,5 cm
Gewicht: 5 kg

meine persönliche Bewertung: 4 von 5 Sternen

Download: Leitet Herunterladen der Datei einAdam ARTist 3.m4v (Quicktime)

Link: Öffnet externen Link in neuem FensterAdam Professional Audio

09.05.2011 - Hardware

Dein Kommentar

  1. #7 JeZe schrieb am 29.12.2012
    Ich sehe die Tests immer wieder gerne.
    Allerdings will ich keine Boxen, die mehr Höhen wiedergeben, als im Material vorhanden sind, damit ich nicht zu viele Höhen mische, sondern ich will genau das hören, was da ist. ;)
  2. #6 DerSchoene schrieb am 13.05.2011
    Danke für das schöne Review.

    Was ich nicht herausfinden konnte ist, ob beide Boxen eines Stereopaares einen Lautstärkeregler haben oder nur eine von beiden?
  3. #5 Tony Banana schrieb am 12.05.2011
    Mein Gott, manche Leute hier sollten sich echt mal locker machen. Typisch Deutschland, immer was zum Meckern suchen. Non Eric ist nicht blöd, und er wird schon wissen, wie man Boxen richtig positioniert. Dass er Musik ganz bestimmt nicht im Stehen mit Monitoren auf Bauchhöhe produziert, das sollte eigentlich dem letzten Idioten klar sein.
  4. #4 tutnixzursache schrieb am 11.05.2011
    ich fände es wirklich hilfreich, wenn Ihr darauf hinweisen würdet, wenn Ihr schon so unglückliche Aufstellungen in Wort und Bild zeigt. Denn so war für mich dieses Video die totale Lachnummer, von Profis erntet Ihr dafür Verachtung und die Anfänger eignen sich das Gesehene falsch an - jawohl ich lege meine Boxen flach auf den Tisch mit den Hochtönern nach Innen. Am besten noch in einer unsymmetrischen Raum- Ecke auf 2 m² eingepfercht mit der Rückseite der Box an der Wand oder so ......

    Macht doch mal eine Sendung darüber, wie man Boxen richtig positioniert, wie sie zur Wand stehen sollten, wie das Stereodreieck korrekt aufgestellt wird und was man tun kann, wenn einfach nicht viel Platz ist.
  5. #3 Andy schrieb am 10.05.2011
    Ich wußte nicht daß man auch in Bauchhöhe Ohren hat!
    Mannomann, also wenn schon Werbung, dann bitte so, daß es zumindest professionell aussieht!
    1. #0 noneric schrieb am 11.05.2011
      Hi Andy,
      die Postionierung der Monitore ist nur für die Videoaufnahme so gewählt. Das Tonstudio und Videostudio sind nicht 100% identisch. Für Tonaufnahmen oder Mixe stelle ich das Euipment um.
      Vom Hersteller ist in unsere Richtung weder direkt noch indirekt ein einziger Cent geflossen. Die Boxen habe ich auf der Cebit Sounds gesehen und gehört und dann angefragt ob wir die Boxen mal "angechecken" dürfen...und dann habe ich sie wieder zurückgeschickt..
      Grüße aus Berlin
      Non Eric
  6. #2 MentalBlue schrieb am 09.05.2011
    Hey Non Erik - ein Video nur mit Erik Blopers währe cool ;)
  7. #1 pete kcor schrieb am 09.05.2011
    man kann also die lautstärke nicht voll herunterdrehen und es fehlt an höhen? dafür scheinen die beiden aber gut einsetzbar zu sein, haben vorne und hinten viel zu bieten, sollen das klangspektrum gut und differenziert wiedergeben (was ich beim nächsten kauf nachprüfen werde) und nehmen gleichzeitig keinen platz weg. klingt interessant!
    es tut sich ja "online" kaum wat in sachen monitor-boxen-beratung, daher ein herzliches dankeschön für diesen test!
    dre

Weitere Videos