14.02.2013

Montag 18.2 ab 6 Uhr: Angezerrt.TV - Tegeler Vari Tube Recording Channel.

Bisher habe ich für meine Gitarrenaufnahmen im MusoTalk Studio eine analoge Aufnahmekette aus Mackie 1202 und Urei 1178 einsetzt.

Mir gefällt der Sound der Mic-Pres am Mackie Analogpult und die runde Verdichtung des  Vintage Compressors.

Mein Ziel ist es immer die Aufnahme bereits so hinzukriegen, dass ich keine Plugins auf den Gitarren mehr im Mix einsetzen muß.

Leider ist das Ganze etwas unpraktisch und muß immer auf und abgebaut werden.

Der Recording Channel von Tegeler Audio Manufaktur könnte ein gute Lösung sein.

Ich check für euch ab, ob das Teil wirklich hält was es verspricht.

ab Montag 6 Uhr hier auf diesem Sender!

> Video: Hausbesuch bei Tegeler Audio Manufaktur 


Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 1     1     

#1 Schaschlicker_Pro schrieb am 15.02.2013 20:52 answer
Was war da denn los??
2009 gab es im Kölner Music Store extrem günstige Geräte der Firma Tegeler Audio zu kaufen. Der Vari Tube Kompressor wurde für 999,- Euro und der Classic Tube Equalizer für 599,- verkauft. Daraufhin erklärte Tegeler Audio auf ihrer Webseite, dass diese Geräte nicht von ihnen gefertigt wurden. Sachen gibts.

Sorry, aber 1.700,- für der Recording Channel sind mir einfach zu viel.

Hier das Fazit der Amazona-Kollegen...
"Der Tegler Vari Tube Recording Channel ist ein vielseitiger und charaktervoll klingender Kanalzug für moderne Aufnahmeverfahren. Während aktuelle Transistor-Preamps sehr oft für manche Anwendungen zu clean klingen, steuert der VTRC dagegen und lässt die gute alte Zeit der Röhren weder erklingen, was im Grunde dem Zeitgeist entspricht, wenn man sich so manch aktuelle Produktion zu Gemüte führt. Für neutrale Aufnahmen ist der VTRC nicht gedacht, er bringt immer das nötige Quäntchen Wärme in die Aufnahme, wie auch gut in den Klangbeispielen zu hören ist.
Plus:
-- sehr warmer Klang
-- flexibler Vorverstärker
-- passiver weich klingender EQ
-- Röhrenkompressor
-- Optokompressor
-- flexibler Signalpfad
Minus:
-- scharfkantige Frontplatte"