14.11.2012

Do. 15.11 - 12:00 Uhr - Cubase 7 - Steinberg beantwortet eure Fragen im Live Stream!

Für morgen habe ich zum Top-Thema Cubase 7 eine Top-Runde einladen können.

Mit mir diskutieren morgen kompetente Gäste die neuen Features des Steinberg Flaggschiffs.




Helge Vogt - Steinberg - Product Marketing Cubase

Holger "Tsching" Steinbrink - Mr. Cubase, Beta-Tester und Dozent bei Audio-Workshop.

Andre Dupke - Hamburg-Audio ist wie ich gespannt auf den neuen Mixer.

Wenn Ihr zum Update Fragen an die Runde habt, könnt ihr hier eine Kommentar hinterlassen oder im Live Stream den Chat benutzen.

15.11 ab 12 Uhr MusoTalk Stammtisch - Die Top-News der Woche ist Cubase 7


Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 2     12      >>

#11 Felix schrieb am 15.11.2012 12:42 answer
Ist es anzunehmen, dass in der übernächsten Cubase-Version Verbesserungen in Sachen Notation gemacht werden? Vorallem im Hinblick auf das Sibelius-Team?
#10 Horselover Fat schrieb am 15.11.2012 11:42 answer
Das Problem ist, dass Cubase alles für alle sein will. Das führt zu Kompromissen, wie z.B. bei Updates. Das Hauptaugenmerk scheint diesmal auf dem Mixer zu liegen. Während alle Recording-Leute ausflippen bei diesen Channelstrips, lässt mich das völlig kalt. Ich vermisse Verbesserungen im Workflow:

- drag and drop von samples, effekten etc. auf sampler, kanäle.
- bounce in place
- das langsame auf- und zugleiten der untermenüs im inspektor macht mich wahnsinnig
- das durcheinander bei warp tabs und hitpoints ist viel zu kompliziert
- mit GAO kann man kein sample im songkontext vorhören.
- sidechaining zu erstellen braucht gefühlte fünfzig clicks

Für eine bestimmte Art von Musik find ich Live einfach unerreicht. Und Cubase hat diesen Fokus nicht, klar, aber es könnte auch für andere Musikstile nicht schaden, sich dort mal umzuschauen. Es hat fantastisch die eigenen Plugins integriert – kein Fensterwirrwar. Live hat einfachstes Handling von Audiodateien und deren Automatisierung aller Parameter/Effekte ist ein Kinderspiel.

etc.

Aber so hat jeder seins.
#9 Hugo schrieb am 15.11.2012 11:30 answer
Gibt es ne mal Demo ohne das man einen exotischen Nischendongle kaufen muss?
#8 Florian schrieb am 15.11.2012 10:40 answer
Als blinder DAW-User habe ich mich sehr gefreut etwas über barrierefreie Nutzung zu lesen.
Ist ausschließlich Mixconsole mit Screen-Readern zu bedienen oder das gesamte Cubase 7?
Betrifft die Screen-Reader-Optimierung Windows und Mac OS X oder nur eins der beiden Betriebssysteme?
#7 Lubi schrieb am 15.11.2012 09:06 answer
gibts jetzt VCA Gruppen wie bei PT HD und Sequoia ?

Antwort wird sicherlich auch in Foren ausserhalb Deutschlands mit Spannung erwartet
#6 Haspelknecht schrieb am 15.11.2012 08:45 answer
Wie sieht das mit den CMC-Controllern aus?
Passen die (insbesondere der CH) weiterhin zum neuen Mixer und Co.?
#5 arne schrieb am 15.11.2012 08:40 answer
wie kann ein digitalmixer nun besseer klingen als vorher? nicht mehr neutral?