Get the Flash Player to see this player.
Special

Moog Modular

Thorsten erklärt uns das Moog System 3P auf der Synthesizer-Ausstellung bei Opens external link in new windowJust Music in Hamburg.

 

Teil 1

01:30  
Sequenzer-Modul
02:15   Oszillatoren und Filter
03:30   Preise
04:20

Ersatzteile und Modifikationen

06:15
Moog Modular als Soft-Synth?

 

 Download :

  Quicktime (640*360)Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1


26.11.2008 - Analog-Synths

Dein Kommentar

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten zum Zweck der Darstellung auf der Website einverstanden. Weitere Informationen erhältst Du auf der Seite Datenschutz.
  1. #6 Synthfactory schrieb am 28.04.2010
    Die COTK nachbauten von Gerd Pneun sind aber eigentlich eine fast 1:1 umsetzung
  2. #5 non eric schrieb am 05.01.2009
    ...ist leider schon vorbei !
  3. #4 mario schrieb am 03.01.2009
    Ich habe den Moog ModularV2 von Arturia gekauft aber fand das Gerät einfach zu Rechnerhungrig...! Die Minimoog-Softwareumsetzung dagegen habe ich schätzen gelernt. Das "große" Moog System kann dich als Musiker so beschäftigen, daß du
    entweder nicht zum "Musikmachen" kommst, oder alle folgenden Songs MOOG-SONGS sind!! ;-))))
  4. #3 Fin80 schrieb am 01.01.2009
    Sagt mal gibt es noch diese Synthesizer-Ausstellung in Hamburg. Wie lange geht sie noch?
    mfg
    Fin
  5. #2 moondust schrieb am 26.11.2008
    Das Ganze war mir auch zu kurz .
    Man könnte doch auch mal einen Bericht über das Modulartreffen in Deuschland , das Happy Knobbing machen
    gruss moondust
  6. #1 Sven schrieb am 26.11.2008
    Sehr Schön!

    Aber das hätte man doch locker auf 10min und länger machen können!