Stammtisch

Steinberg Cubase 9.5 Update die neuen Features

Wir haben diese Woche nur ein Thema das Steinberg Update von Cubase auf die Version 9.5.

Ich habe mir kurzfristig eine Runde mit erfahrenen Cubase User zum MusoTalk Podcast einladen können.

Philippe van Eecke > Klangzeuger ist Produzent und Songwriter u.a. für Xavier Naidoo (Dieser Weg)

Thorsten “Q” Quaesching > picture palace music spielt Synthesizer und ist Komponist und “Musical Director” bei Tangerine Dream.

Kai Schwirzke ist Fachautor u.a. für das CT Magazin.

> Steinberg Cubase 9.5

Download > HD > SD > audio only

15.11.2017 - Stammtisch

Dein Kommentar

  1. #20 Stephan schrieb vor 2 Wochen
    Dieses update ist ja gut und recht,aber die Bugs sind unglaublich.
    Das Steinberg so etwas veröffentlicht, das geht gar nicht.
    -Die Audio-Wellenformen werden in der Automationspur nicht mehr angezeigt
    -Die db Zahlen im der Kanal - Meteranzeige sind mit Linien durchgestrichen.
    -Audio in Video lässt sich nicht mehr ersetzen.
    - Zahlreich Layout Fehler in der deutschen Version, da englische Begriffe oft kürzer sind als deutsche. Z.B: setup / Einstellungen. Diese waren auch schon in der 9 Version vorhanden.
    Haben die in Hamburg Lachse auf den Augen ???
  2. #19 Slashgad schrieb am 22.11.2017
    @Kai S.
    Yesssss !!!! - DANKE, jetzt habe ich es gefunden!

    Es ist der RASTER-TYP - da kann man den verschiedenen Einstellungen durchschalten (Takt-Zählzeit Quantisierung-An Raster anpassen). Dieses Stichwort hat mir gefehlt.

    Der RASTER-MODUS lässt sich ja auch zuweisen (logo) - das sind dann die Einstellungen "Raster - relatives Raster - Events - ...." links neben dem Raster-Symbol.

    Irgendwann will ich mal alle zuweisbaren Elemente in der Shortcut-Kiste durchgehen. Da findet man sich noch das ein oder andere Nützliche.
    Übrigens kann man alle Einstellungen in den Perferences einem Shortcut belegen.. Das kann sehr nützlich sein - z.B. um den Rückspring-Modus beim Stoppen an- und abzuschalten.

    VG + noch mal Danke an den "Meister"
    Slashgad
  3. #18 Icemeister schrieb am 22.11.2017
    @slashgad (#11) Sorry, das lese ich erst jetzt. Es gibt Keycommands für Nächsten/Vorherigen Rastertyp/modus auswählen. Damit geht das. :) Gruß, Kai
  4. #17 Slashgad schrieb am 21.11.2017
    DANKE @Stefan !!!
    1) ist interessant - muss ich gleich probieren!
    2) ... auch GUT, DIRECT OUT hatte ich im Hinterkopf
    ... noch 2 Dinge gelernt!!!
  5. #16 gentler schrieb am 19.11.2017
    Sehr schönes Update zum moderaten Preis, danke Steinberg!
  6. #15 Stefan R. schrieb am 19.11.2017
    In Logic funktioniert das Aufnehmen von AU-Instrumenten wie folgt:
    1. Audio-Spur erzeugen und einen der 256 Busse als Input wählen.
    2. Audio-Ausgang der Instrumenten-Spur denm entsprechenden Bus zuordnen.
    3. Beide Spuren scharf schalten und Aufnahme starten.
    Falls 1. und 2. vertauscht wurden legt Logic automatisch eine Aux-Spur an, die noch gelöscht werden muss.

    @Phil Um mit zwei Keyboards zwei Instrumente gleichzeitig in Logic anzusteuern, muss man in der Midi-Umgebung, mit Midi-Trasformator jedem Keyboard, bevor es in den Sequenzer geht, einen eigenen Midi-Kanal zuordnen. In Projekt Einstellungen muss Aufnahmen nach Midi-Kanal trennen aktiviert sein. Bei den einzelnen Spuren muss man dann den passenden Midi-Kanal anwählen.
    Falls man kein Midi Aufnehmen will, kann man in der Midi-Umgebung die Keyboards, statt mit dem Sequenzer zu verbinden, auch direkt mit der Instrumenten-Spur verbinden.

    Bald (vermutlich anfang Dezember) kommt das neue Logic Update raus, bin schon gespannt was es dort für Änderungen gibt.
  7. #14 Gaul schrieb am 19.11.2017
    Hi. Wäre nett wenn ihr mal erwähnen würdet das Cubase 9.x wohl nur mit PCs mit wenigen Kernen und altem Windows läuft. Aber solche Einschränkungen interessieren ja weniger...
  8. #13 Auch Michael schrieb am 18.11.2017
    Plugin-Instrument aufnehmen in Logic ist trivial: Plugin-Instrumenten-Spur z.B. per Effect-Send auf einen Bus routen, bei der Audiospur den verwendeten Bus als Eingang anwählen, aufnehmen, fertig. Bei Protools oder Ableton Live funktioniert das übrigens genauso.
  9. #12 Stefan schrieb am 18.11.2017
    @Slashgad ja es gibt noch 2 andere Möglichkeiten :-)

    1) Erstelle eine Audiospur wo du Stereo out raus nimmst dann kannst du im Eingang den Stereo out auswählen. Musst dann allerdings Die Spur Solo stellen die Recorded werden soll :-)

    2 Oder du benutzt den Modus Direct Out (nur in pro möglich soweit ich weiss) dazu gehst du unter F4 in die AudioVerbindungen und erstellst einen neuen Ausgang (Funktioniert glaub nur wenn du mehre Ausgänge hast) dann wählst dein Ausgang aus dazu musste auch kein loopback machen weil das macht Cubase da alleine :-) Und dann Nimmste einfach Dein Instrument und Routest es dann auf eine Audio spure via Directout :-)
  10. #11 Slashgad schrieb am 18.11.2017
    Ja, Ron...
    .... diesen "Automations-Event-Editor" - also, dass man mehrere angewählte Automations-Events zusammen verschieben kann und Skalieren und Anschrägen - das gibt es wirklichs schon länger. Man kann übrigens auch die ALT-Taste bei Skalieren/Kippen dazu drücken und erhält noch einen anderen sehr nützlichen Modus. Hier genaueres im Online-Manual:
    https://steinberg.help/cubase_pro_artist/v9/de/cubase_nuendo/topics/automation/automation_automation_event_editor_r.html?hl=automation%2Cevent%2Ceditor

    Zusammen mit den neuen Beziér-Curves hat damit Cubase die Nase wiederleicht vorne, wasdie Optionen bei der Automation angeht.

    Aber das würde mich interessieren, falls mir da jmd. weiterhelfen kann (wie z.B. Kai S., der sich immer sehr gut auskennt!):

    QUANTISIERUNGS-MODI :
    Wie kann man denn die Quantisierungsmodi (Takt - Zählzeit - Quantisierung + das neue "an-Zoom-angepasst") per Key-Comand "durchschalten", wie Kai Schwirtzke es hier sagt (bei 49.30min ) : https://youtu.be/YeHIayJmRMw?t=49m30s

    Ich finde das im Shortcut-Menü nicht !!!

    VG Slashgad
  11. #10 Slashgad schrieb am 17.11.2017
    Hi ! - 3 Anmerkungen zu dieser runden Sendung....

    1) Audio aufnehmen von live gespieltem VST-instrument ist nicht ganz trivial (aber geht natürlich). Ich habe einen Group-Channel gebraucht, um das umzusetzen:
    - Group-Channel anlegen
    - Audio-Ausgang der VST-Instrumenten-Spur auf einen Group-Channel routen (im Mixer)
    - Audio-Spur erstellen und den Group-Channel als Eingang wählen
    - dann Listen-Mode+Rec auf dieser Spur anwählen und und wieder auf die VST-Instrumentenspur zurückspringen. Aufnahme starten.

    Wenn jmd. was einfacheres weiss - das würde mich interessieren.

    2) Wenn man in Cubase mehrere Instrumente über einen MIDI-Controller spielen will, kann man einfach eine MIDI-Spur benutzen. Die hat im Inspektor einen MIDI-Send-Effkte-TAB (gegebenenfalls per im Rechtsklick-Menü aktivieren). Da gibt es 4 Slots (Layer), die man je auf ein VST-Instrument schicken kann.
    Dazu einen Slot aktivieren im MIDI-Send-Effkte-TAB (wer will kann noch einen MIDI-Effekt dazwischen schalten, is aber nicht zwingend). Und dann ein (vorher angelegtes) VST-Instrument als Ausgang wählen. Schön zum Layer (4 Layer).

    Also wofür solche MOTO-MIDI-Teile???

    zum 3.) Diese offline-Event-Bearbeitung ist auch für jeden ganz normlen Soundbastler eine tolle Sache. Weil man eine Songteile - Übergänge, alle möglichen Parts halt ... nondestruktiv mit Effekten bearbeiten kann und sofort in der Waveform das Ergebnis hören und sehen kann. Und das ohne die CPU zu belasten. GREAT !!! Von wegen nur Post-Produktion...

    Übrigens: Sieht man sich diesen Steinberg-Cubase-9.5- 9 min Teaser ("What is New in Cubase Pro 9.5 | Promo Video") mal ganz ganz aufmerksam an - dann weiss man mehr, als in 1h Musotalk. Zumindest entsteht der Eindruck, wenn man die meisten neuen Features schon ein bisschen gecheckt hat... https://youtu.be/673VCqVHY9Y

    Im letzten Steinberg-Tutorial-Video mit den "Further Enhancements" sieht man einige schöne Automations-Bespiele: https://youtu.be/RtEkVtCr9yA

    Sehr nette Runde!!! Viele Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Euch

    Slashgad

    (der sehr glücklich mit dem 9.5-Update ist !!!! Yesssss!!!)
  12. #9 Ron schrieb am 17.11.2017
    Dein Mikro zerrt ein wenig..:)
  13. #8 Ron schrieb am 17.11.2017
    Hallo Non Erik

    Zu dem Thema Samplingrate.
    Ich denke die Auswahl der Samplingrate sollte vom Medium für das du die Musik produzierst abhängig gemacht werden.
    Doch das ist ja keine triviale :) Frage..
    Ich glaube dass es nicht zuträglich sein kann, wenn dein Master in eine ungerade (96KHz nach 44KHz z.Bsp.) Auflösung gerechnet werden muss. Auch wenn du den WEISS Samplingkonverter o.ä. benutzt.
    Das einzige was für mich Sinn machen würde, wenn man dies Analog (evtl. in der analogen Mastering-Kette) erledigt.
    Aber eine "gerechnete Samplerateconversion" würde ich nicht empfehlen.
    Evtl. in 88KHz für CD-Produktionen..
    Man sollte die Leistungs-Zunahme nicht unterschätzen;)

    Mach weiter so. Ist immer sehr amüsant:)
    LG
    Ron
  14. #7 Ron schrieb am 17.11.2017
    Hallo zusammen

    Lieg ich da falsch, dass das Verschieben multibler Automations-Punkte Vertikal wie auch Horizontal schon seit geraumer Versionen möglich ist?

    Ey Thorsten, ich teile deine Freude über das Rendern des Click-Tracks.:)

    LG
    Ron
  15. #6 elaborate-press schrieb am 17.11.2017
    die gibt's auf der audio-workshop Webseite und Tsching hat in letzter Zeit auch ein paar Erklärvideos fürs KEYS Magazin gemacht - die Standleitung aus der Karibik steht also ;)
  16. #5 x-men schrieb am 16.11.2017
    Kann man das VST direkt als Audio aufnehmen, ich falle gleich vom meinem Hocker :-)
  17. #4 mike schrieb am 16.11.2017
    lol, tolle Sendung! Ich habe mich bestens amüsiert. Danke! Ich hoffe, dass Ihr zu Presonus Studio One auch mal eine kompetente Runde macht . . .
  18. #3 Markus schrieb am 16.11.2017
    Nette Runde, hat Spaß gemacht! Tolle Features.

    ABER wo ist der Tsching? ? ? Treibt der sich in der Karibik rum? ;-) Eine neue Cubase Version ohne Tsching ist wie Weihnachten ohne den Weihnachtsmann :D
  19. #2 Stefan schrieb am 16.11.2017
    Automations Daten als Bereich bearbeiten gab es schon in 9.0
  20. #1 Michael schrieb am 16.11.2017
    Alte Bugs doch neue Features - Steinberg...