Angecheckt

Apple Logic Pro X das kostenlose Pflichtupdate - mit 32 vs 64 Bit Vergleichstest

Bei mir lief die Version sofort stabil, alle Plugins waren am Start.

Logic X Update auf 10.3 ist eher ein kleines dafür aber kostenloses Update.Diesmal sind keine neuen Instrumente oder Plugins dabei. Aber der Look wurde generalüberholt, wenn auch nicht überall.

Was ich mir noch anschauen werde, ist die neue iCloud Integration von Logic und Garageband auf dem iPad.

> Apple Logic Pro X 

Download > HD > medium > small

 

 

 

 

19.01.2017 - Angecheckt

Dein Kommentar

  1. #7 Jan schrieb am 24.01.2017
    Was fast in allen Reviews übersehen wird, ist ein neues sehr spannendes Mixing feature.
    Alle - ALLE! auch von Drittanbietern- Plugins stehen zum M/S Mixing bereit.
    Wenn man ein Plugin in einem Stereo-Channel als Dual-Mono aufruft kann man also nicht nur L/R unabhängig von einander behandeln, sondern ,wenn man oben auf Konfiguration klickt, auch auf M/S umstellen. Ich find das für Mixing und Mastering extrem spannend und erwähnenswert.
    Ich hab nur ein Video gefunden, wo das gezeigt und erklärt wird. https://www.youtube.com/watch?v=_TvYVBS8b7Y etwa ab Minute 6.
  2. #6 Stefan schrieb am 24.01.2017
    Hab die Summierung mal selbst getestet. Dazu habe ich zwei Spuren genommen, eine mit Klatschen und eine mit Vocals. Das Klatschen habe ich gedoppelt und die neue Spur invertiert. Die beiden Klatschspuren habe ich jeweils um 24dB angehoben. Die Vocalspur um 6dB abgesenkt. Den Master anschließend um 6dB verstärkt.
    Bei korrekter Summierung müsste wieder die Vocalspur rauskommen.
    Die 32 und 64Bit Version habe ich mit der Orginal Vocalspur verglichen. Dazu die Orginal Spur invertiert und im Master mehre Gain-Plugins verwendet. Bei einer Verstärkung um 96dB erhalte ich, bei der 32Bit Version, an den Stellen wo geklatscht wurde, ein "Rauschbeat" im Bereich um -43dB. Bei der 64Bit Version habe ich noch weiter Verstärkt, konnte aber keinen Unterschied zu Orginalversion ausmachen. Also gibt es Summierungsfehler bei 32Bit. Menschen mit Überohren können diesen vielleicht hören.
  3. #5 Rob schrieb am 24.01.2017
    Hallo Non Eric,

    darf ich auf eine ganz kleine Ungenauigkeit im Video aufmerksam machen?

    Tontechnik ist ein sehr komplexes Thema, wo es viel Missverständnisse, vor allem falsch eingesetzte Termini geben kann. Daher sollte man die wirklich vielen Begriffe und Fachwörter wirklich ganz genau in ihrem richtigen Zusammenhang einsetzen, damit es nicht zu Widersprüchen und Fehlschlüssen kommt.

    "Phasendrehung":

    Eine "Phasendrehung" (meist im Zusammenhang mit 180 Grad) zum Beispiel ist etwas völlig anderes als eine Phaseninvertierung!

    Eine "gedrehte" Phase um 180 Grad (eigentlich ist mit "Phase" ja bereits eine Verschiebung zweier Sinuswellen zueinander gemeint) bedeutet also, dass Sinuswellen in einem Phasenwinkel von 180 Grad (= t/2) ZEITLICH verschoben sind.

    Nun wird es wichtig:

    Komplette Auslöschungen gibt es bei der Phasenverschiebung um 180 Grad dann aber nur bei reinen Sinuswellen! Bei komplexen Signalen funktioniert das aber nicht mehr!

    Daher muss man bei komplexen Signalen immer das Signal INVERTIEREN ( oder Spiegeln, Umkehren), damit wirklich eine komplexe Auslöschen stattfinden kann.

    Fazit:

    Mit einer Phasenderhung um 180 Grad würde man bei komplexen Musiksignalen NIE eine gewünschte komplette Auslöschung erreichen (Nur bei reiner Sinuswelle), mit einer Phaseninvertierung aber schon.

    Das ist wichtig zu unterscheiden.
  4. #4 Bernhard Gerber schrieb am 22.01.2017
    Super! Schade, dass der EXS24 Sampler nicht verbessert wurde. Sowohl von den Feutures als auch von dem Desing her. Schön aber das Spurbasierte Marker Tool für Effekte, womit man nur eine Region mit einem Effekt bearbeiten kann. Ob man das wirklich braucht, sei dahingestellt :-)
  5. #3 noneric schrieb am 20.01.2017
    Hi Witali,
    nach Änderung der Mix Engine initialisiert Logic die Audio Engine neu.
    Non Eric
  6. #2 Witali schrieb am 20.01.2017
    Hi, irgendwie fehlt es mir schwer zu glauben dass es in 32Bit und 64Bit komplette Phasenauslöschung macht. Könnte daran liegen wenn man Bit Einstellung ändert und das Programm nicht schließt sondern gleich weitere Aufnahme macht. Auf die Art und Weise wird die geänderte Einstellung in der Regel nicht gleich übernommen.
  7. #1 Erbsensuppe schrieb am 20.01.2017
    Ertstaunlicherweise trat der Fehler, den ich im Kommentar/Podcast vorher geschildert habe, nicht mehr auf, allerdings nur in frischen Projekten. Das alte Projekt stürtzt ab, sobald ich im Drummachine Designer auf eine Drummachine wechsel-Seltsam.
    Ich finde aber, NE sollte mal entgültig klären, ob denn Logic eher eine Einteiger DAW ist, da weiß er natürlich alles besser und hat sicher einen Test parat, um Schwächen aufzudecken. Manchmal fordert er ja auf, Anregungen zu schreiben und geht dann nicht darauf ein. Daher...mach mal!