Special

KS digital C5 Reference Nahfeld Studio Monitore

Die KS digital C5 sind aktive Coaxial Lautsprecher mit 2 Wegen, die Reference in vielen deutschen Studios.

Weitere Infos: > KS digital C5

Download > HD

21.05.2018 - Special

Dein Kommentar

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten zum Zweck der Darstellung auf der Website einverstanden. Weitere Informationen erhältst Du auf der Seite Datenschutz.
  1. #6 Topo schrieb vor 3 Wochen
    Ohne Auto-Standby sind 2018 Monitore ein NO-GO.
    Das ist sinnlose Stromverschwendung.
    Genelec, KRK, Mackie haben Auto-Standby.
  2. #5 Holger schrieb am 23.05.2018
    Dies ist ein Test
  3. #4 Sogyra schrieb am 22.05.2018
    P.S.: was ich noch vergessen habe: meine Subwoofer(Nubert AW-441) sind auf einer Ebene mit den C5 auf Ohrhöhe. Das heißt: sie stehen auch auf Ständer. Mittig zwischen den C5 hinter den TFT's. Die Messergebnisse haben mir gezeigt, das dort die beste Position im Raum war. Damit ist dann auch das Phasenproblem verschwunden, und der Bassbereich klingt jetzt richtig und satt.
  4. #3 Sogyra schrieb am 22.05.2018
    Oh, ich wußte gar nicht, das es eine neue Version der C5 gibt. Ich hab noch die alte mit den Holzfronten. Ich betreibe dieses Pärchen schon seit einigen Jahren, und der Sound gefällt mir immer noch sehr gut. Allerdings habe ich 2 Subwoofer dazu in Betzrieb, denn die Messergebnisse haben gezeigt, das sie den Bassbereich eher stiefmütterlich wiedergeben. Da hat untenrum noch eine ganze Menge gefehlt. Ich hab paralelle eine zweite Version von Cubase(SX3) installiert, wo ich alle Boxen separat mit einem Eq versorge. Die C5 hab ich untenrum komplett gecuttet, sodaß sie dann nurnoch den Mitten-Hochtonbereich wiedergeben. Also so ab 120Hz bis ans Ende dess Messdiagramms. Also 20kHz. Was ich bei noch machen mußte, war eine Anhebung bei ca 500Hz und ca 2,5dB. Kanns sein, das es auch vom raum her kommt, denn es sind ja auch ordentlich Seiten und großer Deckenabsorber vorhanden. Also im Grunde hab ich zu 90% einen FG von +/- 2,5 dB. Also eine Range von 5 dB. Das ist für einen kleinen 18m² HR-Raum schon recht ordentlich. Und mehr brauchts dann auch nicht-zumindest nicht für mich. Vorher hatte ich-wenn teilweise auch recht schmale-Unterschiede von bis zu 40dB! Ich finde das die C5 in so einer Umgebung erst recht ihre Muskeln ausspielen können. Und: ein zweites Paar brauch ich nicht. Hatte ich mal. Lieber ein gutes Pärchen wie eben die C5 oder andere, und damit so linear wie möglich den Abhörplatz bekommen. Aja...Boxen hin oder her: es gehört auch UNBEDINGT ein gut behandelter Raum UND eine gute Position dazu, um in den vollen Genuß des guten Klanges zu kommen. Die besten und teuersten Boxen bringen nichts, wenn die Raumakustik sch...e ist.
  5. #2 doppelstern schrieb am 22.05.2018
    Hi Non
    Ich benutze seit einigen Jahren die ADAM "A5X" und den "SUB8" als Abhöre.
    Soweit bin ich mit dem Sound im Verhältnis zum Anschaffungspreis relativ gut zufieden.
    Allerdings würde ich mir heute keinen Subwoofer mehr zulegen und zwar aus den
    von dir schon kurz erwähnten Gründen.

    LG, doppelstern
  6. #1 RedWalks schrieb am 21.05.2018
    Hi NE, auf Musotalk fehlt der Videolink zum Videostart, nichtsdestotrotz läufts auf YT ganz ohne Probleme ! Danke und Cya !!

Weitere Videos