Angecheckt

KRK V Series 4 Family aktive Nahfeldmonitore fürs Tonstudio - Unboxing

Ab sofort gibt es die Reference Monitore von KRK in einer neuen Version. Die Lautsprecher der V Series sind alle Nahfeldmonitore und verfügen über 2 Wege.

Alle Speaker sind natürlich aktiv und verfügen über 50-230 Watt Leistung.

Alle 3Varianten sind Nahfeldmonitore unterscheiden sich aber in den Dimensionen und im Gewicht deutlich.

Ich bin gespannt welche Box aus dem Trio am besten in mein Studio passt.

> KRK V Series 4 Family

Download > HD > medium > small

12.12.2016 - Angecheckt

Dein Kommentar

  1. #7 Christian schrieb am 19.12.2016
    Hallo Non Eric, die Neumänner habe ich ja seit längerem auch, drum bin ich mal auf dein Urteil gespannt, was die KRK in deinem kleinen Videostudio so leisten. Kürzlich habe ich ein Paar HEDD 07 bei mir istalliert. Vielleicht wirst du die später ja auch irgendwann mal anchecken!? Beste Grüße aus Düsseldorf
    Christian
  2. #6 J. Xantilope schrieb am 16.12.2016
    Also jetzt ein ganzes Video zu produzieren allein für das Auspacken finde ich etwas albern.
    Bin aber gespannt auf den eigentlichen Test.
  3. #5 Wolf, P. schrieb am 16.12.2016
    Yamahas sind hundert mal besser.
  4. #4 Wellenstrom schrieb am 15.12.2016
    ...und wenn wir weiter klugscheißern wollen, dann sollte auch gesagt sein, dass Silikon für weitaus alltäglichere Zwecke zum Einsatz kommt, zum Abdichten von Fugen in Bad und Küche z.B.
    Mit dem Zeug könnte man sich auch Stöpsel für die Ohren formen, wenn die großen KRKs doch zu mächtig dröhnen sollten. ;-) Aber nur theoretisch. Bitte nicht auf dumme Gedanken kommen.
  5. #3 MikeMarsh MPC schrieb am 15.12.2016
    Hallo HJ,

    :) nur zur Erklärung bevor es zu Verwechslungen kommt: In dem Tütchen befindet sich "Silikat"!

    Silikat ist das Zeugs was Feuchtigkeit bindet damit u.a. in China-Containern nicht die Feuchtigkeit kondensieren kann und diese wiederum Metall-Teile angreift (Stichwort: Oxidation - Im Volksmund "Rost")

    Das von Dir angesprochene "Silikon" verwenden eher Instagram-geschädigte jüngere Damen um Evolutions-bedingte, meist auch nur "gefühlte", Benachteiligungen im Bereich des Oberkörpers korrigieren zu lassen ... aber auch gern ältere Damen um den Auswirkungen der Gravitation etwas entgegensetzen zu können.

    :)
  6. #2 Felsmann schrieb am 13.12.2016
    Hallo Musotalk, wo bleibt der Ancheck?
  7. #1 Fredy schrieb am 13.12.2016
    Hallo Musotalk
    wo ist denn jetzt der Boxentest? Habt Ihr den vergessen oder kommt der mit dem Weihnachtsmann? Nur das Auspacken zu zeigen war nicht interessant.
    Bin gespannt
    Gruß
    Fredy